Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Stempelerzeuger

Ausbildung zum Stempelerzeuger oder Flexografen

Herstellung von Stempel und Flexoklischees

Stempelerzeugerin und Stempelerzeuger sowie Flexogafin und Flexograf sind Lehrberufe, um nach der Ausbildung Stempel und Flexoklischees herstellen zu können. Die Ausbildungszeit ist auf zwei Jahre anberaumt und als Lehrbetriebe kommen Unternehmen der Stempelerzeugung genauso in Frage wie auch Flexografen.

In sehr vielen Situationen braucht man einen Aufdruck und dafür ist der Stempel als klassisches Hilfsmittel auch häufig im Einsatz, wobei er als Gummistempel hergestellt und angeboten wird. Eine Alternative sind die Flexoklischees, das sind Druckformen aus Kunststoff. Diese kennt man vom Namen her vielleicht nicht, hat aber oft damit zu tun. Denn diese Flexoklischees werden genutzt, um zum Beispiel Holz zu beschriften und vor allem um Papiersäcke zu bedrucken. Gerade beim Supermarkt, beim Bäcker und in vielen ähnlichen Situationen trifft man auf solche bedruckten Sackerl zum Transportieren der eingekauften Ware.

Zuständig für das Erstellen von Stempel und Klischees sind die Stempelerzeuger/innen und Flexografinnen sowie Flexografen. Sie arbeiten vor allem mit Computer und Software, um Bilder zu bearbeiten und auch Text zu erstellen, damit eine Vorlage zusammengestellt werden kann. Auch mit Fotosatzanlagen wird gearbeitet, um das gewünschte Endergebnis zu erreichen.

Die Liste der möglichen Produkte ist lang, denn es braucht die unterschiedlichsten Stempel von Unternehmen mit individuellen Aufdruck bis zum Bürobedarf, Namensstempel oder auch Datumsstempel. Auch Stempel mit dem genauen Wortlaut des Unternehmens oder der Behörde sind häufig gefragt.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Stempelhersteller oder Stempelherstellerin sowie Flexografin oder Flexograf
Lehrzeit: 2 Jahre
Bereich: Mediengestaltung und Fotografie
Mögliche Lehrbetriebe: Stempelerzeugungsbetriebe und Flexografen

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Im Bereich von Mediengestaltung und Fotografie gibt es durchaus auch Berufsangebote, die man vielleicht mit diesen Begriffen nicht sofort verbinden würde wie etwa den Stempelerzeuger. Der Kartograf wäre schon klarer und der Berufsfotograf ist ohne schon fast in der Gruppendefinition genannt.

Ein Schwerpunkt sind die Medienfachleute. Die Medienfachfrau oder der Medienfachmann hat dabei drei Wege zur Verfügung vom Design über die Technik bis zur Werbung - je nach eigenem Interesse.

Weitere Berufe in der Gruppe ist der Fotograf selbst sowie Berufe rund um die Erzeugung und/oder Bearbeitung von Medien verschiedenster Art und Sorte.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum Stempelerzeuger oder FlexografenArtikel-Thema: Ausbildung zum Stempelerzeuger oder Flexografen

Beschreibung: Berufe und Stempel: Stempelerzeuger und Flexografen sind für die Anfertigung von Gummistempel und Flexoklischees verantwortlich.

letzte Bearbeitung war am: 04. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung