Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Medienfachmann - Design

Ausbildung zum Medienfachmann im Bereich Mediendesign

Erstellen von Layouts für die verschiedensten Medien

Der Beruf der Medienfachfrau und des Medienfachmanns ist ein Lehrberuf mit verschiedenen Schwerpunkten. Ein Schwerpunkt ist Mediendesign und erfordert eine Ausbildung von 3,5 Jahren. Als Lehrbetriebe kann man zwischen den grafischen Fachbetrieben und den Werbeagenturen auswählen.

Die Grundlage des Überbegriffs der Medienfachfrau oder des Medienfachmanns sind die Medien, die so definiert sind, dass für die Kommunikation förderndes Material dazugehört. Das heißt, dass jedes Werbeplakat ein Medium im Sinne dieser Tätigkeit ist, aber auch jedes Prospekt, jede Radiowerbung, alles was mit Fernsehen zu tun hat und auch Internetseiten, Erstellung von CD-ROMs oder DVDs ergo auch Blurays ist ein mögliches Medium für die tägliche Arbeit.

Im Schwerpunkt Mediendesign kommt die Aufgabe zu, die Konzepte des Schwerpunktes Marktkommunikation und Werbung umzusetzen, aber auch direkte Aufgaben der Kundinnen und Kunden zu übernehmen und durchzuführen. Dabei werden auch Überschneidungen mit dem dritten Schwerpunkt des Lehrberufs erforderlich, nämlich der Medientechnik, um die zusammengestellten DVDs oder anderer Medien auch wirklich herstellen zu können.

Gearbeitet wird mit Schrift und Bild, um ein Layout zu erstellen. Also wird bestimmt, wie das Plakat aussieht, wie der Radiospot ablaufen soll oder auch wie ein Clip gedreht werden soll, der der Werbung dienen wird. Es wird vor allem mit digitalen Mitteln gearbeitet, aber auch analoges Material kommt zur Anwendung.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Medienfachmann oder Medienfachfrau Schwerpunkt Mediendesign
Lehrzeit: 3,5 Jahre
Bereich: Mediengestaltung und Fotografie
Mögliche Lehrbetriebe: grafische Fachbetriebe oder Werbeagenturen

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Im Bereich von Mediengestaltung und Fotografie gibt es durchaus auch Berufsangebote, die man vielleicht mit diesen Begriffen nicht sofort verbinden würde wie etwa den Stempelerzeuger. Der Kartograf wäre schon klarer und der Berufsfotograf ist ohne schon fast in der Gruppendefinition genannt.

Ein Schwerpunkt sind die Medienfachleute. Die Medienfachfrau oder der Medienfachmann hat dabei drei Wege zur Verfügung vom Design über die Technik bis zur Werbung - je nach eigenem Interesse.

Weitere Berufe in der Gruppe ist der Fotograf selbst sowie Berufe rund um die Erzeugung und/oder Bearbeitung von Medien verschiedenster Art und Sorte.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum Medienfachmann Bereich MediendesignArtikel-Thema: Ausbildung zum Medienfachmann im Bereich Mediendesign

Beschreibung: Medienberufe: Medienfachleute mit Schwerpunkt Mediendesign erstellen Layouts für die verschiedensten Medien vom Plakat bis zur Blu ray.

letzte Bearbeitung war am: 04. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung