Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Kartograf

Ausbildung zum Kartografen

Erstellen von Karten für verschiedenste Zwecke

Kartografin und Kartograf ist ein Lehrberuf mit dem Ziel, nach der Ausbildung die verschiedensten Kartenmaterialien erstellen zu können. Die Ausbildung dauert drei Jahre lang und als Lehrbetriebe kommen die kartografischen Anstalten und Verlage ebenso in Frage wie auch das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen.

Was macht ein Kartograf?

Sehr oft hat man Pläne in der Hand, sei es die Wanderkarte bei der Route am Wochenende oder der Stadtplan, wenn man eine fremde Stadt besuchen und besichtigen möchte. All dieses Kartenmaterial ist das Ergebnis der Arbeit von Kartografinnen und Kartografen. Sie erstellen mit Hilfe von Computer Karten zu den verschiedensten Zwecken und für die verschiedensten Aufträge zusammen, wobei die Wanderkarten besonders beliebt sind.

Aber auch Straßenkarten für die nächste Autofahrt oder Atlanten für die Darstellung der Länder dieser Erde sind Anwendungsbeispiele für die Tätigkeiten in diesem Berufsfeld. Auftraggeber sind Verlage, die die Karten verkaufen wollen ebenso wie auch Behörden, zum Beispiel im Bereich von Umwelt oder Bauwesen.

Abhängig vom Auftrag gibt es unterschiedliche Details. Eine Wanderkarte ist ganz anders aufgebaut und hat Höhenschichtlinien, was man im Stadtplan nicht braucht. Vermessungskarten können speziell Flussverläufe in den Mittelpunkt rücken, beim Stadtplan sind es wiederum die Sehenswürdigkeiten, die man besonders in den Vordergrund rückt, da dies für Touristen sehr wichtig ist.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Kartografin und Kartograf
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Mediengestaltung und Fotografie
Mögliche Lehrbetriebe: Kartografische Anstalten und Verlage, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Im Bereich von Mediengestaltung und Fotografie gibt es durchaus auch Berufsangebote, die man vielleicht mit diesen Begriffen nicht sofort verbinden würde wie etwa den Stempelerzeuger. Der Kartograf wäre schon klarer und der Berufsfotograf ist ohne schon fast in der Gruppendefinition genannt.

Ein Schwerpunkt sind die Medienfachleute. Die Medienfachfrau oder der Medienfachmann hat dabei drei Wege zur Verfügung vom Design über die Technik bis zur Werbung - je nach eigenem Interesse.

Weitere Berufe in der Gruppe ist der Fotograf selbst sowie Berufe rund um die Erzeugung und/oder Bearbeitung von Medien verschiedenster Art und Sorte.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum KartografenArtikel-Thema: Ausbildung zum Kartografen

Beschreibung: Die 📞 Kartografin und der Kartograf erstellen mit Hilfe von Computer ✅ Karten wie Stadtpläne oder Wanderkarten und weiteres Kartenmaterial.

letzte Bearbeitung war am: 04. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung