Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Lehrberufe Medien / Fotografie -> Reprograf / Reprografin

Ausbildung als Reprograf / Reprografin

Herstellung von Druckerzeugnissen

Reprografin und Reprograf ist ein Lehrberuf im Bereich der Medien und mit dem erworbenen Wissen kann man mit Vorlagen Druckerzeugnisse erstellen. Die Ausbildung umfasst eine Lehrzeit von drei Jahren und als Lehrbetriebe kommen die grafischen Fachbetriebe in Frage.

Vor allem in grafischen Fachbetrieben sind die Reprografinnen und Reprografen tätig, deren Schwerpunkt in der Vorbereitung und Herstellung von Druckerzeugnissen zu finden ist. Sie übernehmen Aufträge von Kundinnen und Kunden und überprüfen Vorlagen, damit aus diesen der Nachdruck erfolgen kann, wobei die verschiedensten Drucktechniken für die Ausführung und das gewünschte Endergebnis zum Einsatz kommen können.

Dazu gehören die digitalen Druckmöglichkeiten genauso wie der Schnelldruck und Offsetdruck. Auch Kopiertechniken werden eingesetzt. Gearbeitet wird vor allem digital mit dem Computer, um die Vorlagen zu bearbeiten oder auch die Nachbearbeitung durchzuführen. Die Druckarbeit selbst erfolgt über Reproduktionsanlagen, die wiederum mit dem Computer und/oder Netzwerk verbunden sind. So wird es möglich, dass die gerade erstellte Vorlage ohne Umweg an die Anlage geschickt werden kann, um mit der Produktion des Druckergebnisses beginnen zu können.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Reprografin / Reprograf
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Mediengestaltung und Fotografie
Mögliche Lehrbetriebe: grafische Fachbetriebe

Ausbildungsschwerpunkte

  • Beurteilung und Bearbeitung von Vorlagen und digitalen Dateien
  • Digitalisieren von analogen Vorlagen
  • reprografische Arbeiten ausführen wie Bildbearbeitung oder Scannen
  • Anwendung von Drucktechniken und Kopiervorgängen
  • Nachbearbeitung der Druckerzeugnisse

 

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Lehrberufe Mediengestaltung und Fotografie