Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Bergstraßen Vorarlberg

Bergstraßen in Vorarlberg

Überblick über die Straßenverbindungen über die Berge

Im Nordwesten und Westen des Bundeslandes Vorarlberg findet man die großen Städte von Bregenz bis Feldkirch, aber von dort ausgehend landet man schnell im gebirgigen Terrain und damit auch bei zahlreichen Bergstraßen, die eine anspruchsvolle Fahrt nach sich ziehen. Denn direkt beim großen Bodensee ist noch flaches Autofahren möglich, aber schon mit dem Bregenzerwald steigt das Niveau deutlich an und man muss sich vorinformieren, wo man etwa mit einem Wohnwagen fahren darf und wo es zu gefährlich für die Überfahrt ist und die Fahrt nicht empfohlen wird oder gar verboten wird.

Straßen nach Tirol

Ein Kriterium in Sachen Bergstraßen in Vorarlberg ist der namensgebende Arlberg. Die Verbindung Lech - Warth ist meist die erste, die gesperrt werden muss, wenn der Winter sich vorstellt und große Neuschneemengen bringt. Dort waren nicht so viele Menschen, aber bekannt ist die Verbindung für die meisten durch die Radiodurchsagen. Gibt es die ersten Neuschneemengen, ist die Verbindung Lech - Warth ein zentrales Thema.

Die Fahrt nach Tirol erfolgt meist über die Arlberg Schnellstraße, wodurch man den Arlberg per Tunnel passieren kann. Das war früher nicht so, denn man musste über den Arlbergpass fahren, was auch heute noch möglich ist. Doch diese Route wird man kaum wählen, weil man über die Schnellstraße viel flotter unterwegs sein kann. Nur wenn im Tunnel mal wieder gebaut wird, muss man über den Pass ausweichen.

Eine besondere Route ist mit der Silvretta möglich. Fährt man das lange Montafon Richtung Süden, dann steigt das Profil immer weiter an und man erreicht die Mautstraße mit Namen Silvretta-Hochalpenstraße. Diese bietet den Zugang zum für die Stromversorgung wichtigen Stausee und außerdem die Weiterfahrt nach Tirol, um etwa Galltür zu erreichen. Wer es direkt mag, wird eher durch den Arlberg fahren, aber eine schöne Fahrt ist diese Mautstraße allemal.

Lesen Sie auch

Das westlichste Bundesland Vorarlberg hat reichlich Berge anzubieten und daher braucht es auch entsprechende Bergstraßen, um die verschiedenen Gebiete erreichen zu können. Ein großes Thema ist natürlich die Verbindung zu Tirol im Osten und dabei kommt das Arlberggebiet auch zum Einsatz, wo sich viele Skigebiete oder im Sommer Wanderziele befinden.

Was die Verbindung zu Tirol betrifft, ist der Arlbergpass eine sehr bekannte Route abseits der Schnellstraße, die per Tunnel durch den Arlberg führt. Eine weitere Lösung ist die Fahrt im Süden per Silvretta.

Ansonsten gibt es aber auch viele Bergstraßen mit Pässe und auch Verbindungen, die ganz Österreich bestens kennt wie die Verbindung Lech - Warth im Arlberggebiet, die häufig als erste Straßenverbindung gesperrt werden muss, wenn der Winter vorbeischaut. Mit dem Bödele oder mit dem Flexenpass gibt es weitere bekannte Straßen zum Überwinden der Berge.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Bergstraßen in VorarlbergArtikel-Thema: Bergstraßen in Vorarlberg

    Beschreibung: Überblick über die Bergstraßen und Alpenpässe im Bundesland Vorarlberg mit Detailinformationen wie Steigung oder Befahrbarkeit mit dem Wohnwagen.

    letzte Bearbeitung war am: 18. 09. 2020