Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Robiola

Robiola: oft gewählter Frischkäse

Frischkäse mit Variationen

Der Robiola ist ein Frischkäse, der in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei hergestellt wird und dessen Besonderheit vor allem darin liegt, dass er entweder aus Kuhmilch, aus Ziegenmilch oder aus Schafsmilch produziert werden kann. Um die Angelegenheit noch variantenreicher zu machen, kann man den Robiola auch aus einer Mischung der Milchsorten herstellen.

Robiola und Gesundheit

Das hat den Vorteil, dass der Geschmack, der typischerweise leicht würzig und als angenehm säuerlich empfunden wird, je nach Herstellungsverfahren eine leichte Unterscheidung im Geschmack bietet. Produziert wird der Robiola in Quaderform und er wird als Käsegericht selbst angeboten, kann aber auch als Zutat in Saucen und anderen Rezepten verarbeitet werden. Der Fettgehalt ist mit 70 bis 75 Prozent bei dieser Käsesorte sehr hoch.

Bei den Vitaminen und Mineralstoffen liefert der Robiola einiges an Vitamin A für den täglichen Bedarf eines Menschen, kann aber nicht die Liste an Nährstoffe zur Verfügung stellen, wie dies bei zahlreichen anderen Käsesorten oder auch bei Milchprodukten der Fall ist. Daher ist es ein Käse, den man durchaus einmal essen kann, aber man sollte beachten, dass der Fettgehalt weit höher ist als bei anderen Milchprodukten und Käsearten, während die Nährstoffe überschaubar sind.

Robiola in der Ernährung

Der Frischkäse wird für verschiedene Gerichte genutzt, zum Beispiel auch als Beilage zu einem Fleischgericht, als Auflage auf der Pizza oder für eine Käsemischung, sei es beim Käsesalat oder zum Beispiel auch in der Käsesuppe. Er hat einen guten Geschmack und viele Freunde gefunden und ab und an ist er auch trotz des hohen Fettgehalts ein gewinnendes Thema bei der Zubereitung, weil man nicht immer nur nach den Nährstoffen gehen sollte.

Der regelmäßige Konsum ist natürlich zu hinterfragen, abhängig vom eigenen Ziel und den eigenen Wünschen für eine gesunde Ernährung.

Lesen Sie auch

Der Käse ist ein umfangreicher Teilnehmer im großen Feld der Lebensmittel, denn es gibt ihn in verschiedensten Rezepten und auch bei kalten Essen etwa am Abend oder zum Frühstück ist er häufig ein oft gewünschter Faktor. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Zugänge. Den Parmesan kennen viele überhaupt nur durch die beliebten Spaghetti, er ist aber auch sonst einsetzbar. Der Appenzeller Käse oder auch der Bavaria Blue sind zwei Beispiele für sehr bekannte Käsesorten, aber der Supermarkt offenbart die umfangreichen Möglichkeiten bei der Käsetheke.

Mit dem Hobelkäse oder mit dem Limburger Käse sind weitere zu nennen, wobei die Geschmacksrichtungen und der Charakter der Käsesorten sehr verschieden sein kann. Der Butterkäse, der Robiola oder der Mascarpone sind gleichfalls oft angeboten. Das gilt auch für den Cambozola, den Camembert und den Cheddar.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Robiola ist ein FrischkäseArtikel-Thema: Robiola: oft gewählter Frischkäse

    Beschreibung: Der Robiola ist ein Frischkäse, der aus Kuhmilch, Ziegenmilch oder Schafsmilch hergestellt werden kann und vielfach eingesetzt werden kann.

    letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2020