Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Wandgestaltung

Wandgestaltung mit Tapeten und Farben

Wandgestaltung: von der Tapete zur Farbe

Die Wandgestaltung im Haus oder in der Wohnung bietet viele Möglichkeiten sowohl von den Materialien her als auch von der Gestaltung selbst. Der Klassiker bei der Wandgestaltung ist natürlich weiterhin die Tapete, aber auch das Ausmalen mit Farbe ist sehr beliebt und dazu gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten, wie man die Wand bestücken kann.

Grundlagen zur Wandgestaltung

Während das Badezimmer für das Wohlfühlen und die Küche für die Funktionalität wichtiger ist, ist die Darstellung und Gestaltung der Wände eher optischen Eindrücken entsprechend. Ein Kinderzimmer mit einer trostlosen Tapete passt genauso wenig wie ein Büroraum mit einer Kindertapete und lustigen Mustern. Natürlich ist beides nicht ausgeschlossen aber eher nicht zu empfehlen und eigentlich auch nicht wirklich gewünscht.

Der Vorteil der Tapeten besteht darin, dass man aus unterschiedlichsten Mustern und Farben auswählen kann und es gibt auch unterschiedliche Materialien. So werden sehr teure, aber kunstvoll verarbeitete Tapeten ebenso angeboten wie auch welche, die wasserfest sind und sogar in der Duschkabine aufgeklebt werden können, ohne dass sie sich beim ersten Duschgang gleich wieder von der Wand lösen.

Die Vielfalt steht bei den Farben natürlich auch zur Verfügung. Hier kann man zusätzlich zu den ursprünglichen Materialien, wenn man einen Raum ausmalen möchte, eigene Farbkreationen schaffen, was die Möglichkeiten noch weiter vergrößert. Unterschiedliche Techniken beim Malen erzeugen weitere Effekte, sodass jeder Raum selbst bei gleicher Farbe verschieden aussehen kann und damit auch unterschiedlich wirkt.

Farbkonzept und Wandgestaltung

Dabei spielt auch das Farbkonzept eine Rolle, wenn man sich überlegt, welche Möbel in welchen Farben in einem Raum aufgestellt werden sollen und wie der Boden gestaltet wird. Davon leitet sich ab, welche Farben für die Wände in Frage kommen und dann gibt es die Entscheidung, ob man mit Tapeten sein Ziel erreichen kann oder ob man doch eher zur Farbe greift oder gar eigene Farben abmischt, um jene Töne zu treffen, die man sich vorgestellt hatte.

Ebenfalls interessant:

Eckschreibtisch

Der Eckschreibtisch oder auch Eckcomputertisch ist ein Tisch mit zwei Seiten in L-Form sowie mehr Platz durch die Eckposition in der Mitte.

Eiche Parkett

Das Eiche Parkett, eine Variante des Parkettbodens für die eigenen vier Wände und seine Vorteile für den Boden.

Side by Side Kühlschrank

Der Side by Side Kühlschrank ist ein großes Kühlschrankmodell mit zwei Türen zum Öffnen im Gegensatz zu bekannten Kühlschränke.

Fliesen

Fliesen kommen in der Wohnung sehr häufig zum Einsatz und können für Böden und Wände verwendet werden.

Künstlicher Weihnachtsbaum

Ein künstlicher Weihnachtsbaum ist eine mögliche Alternative zum echten Weihnachtsbaum als Deko-Idee und auch als schwer entflammbare Idee für das Weihnachtsfest.

Hitze / Kälte

Überblick über das Thema Wohnen mit Hitze und Kälte von Energie und Heiztipps bis zu Ventilator, Klimagerät und Tipps gegen die Hitze.

Tischläufer

Der Tischläufer ist einerseits eine Idee für die Dekoration eines Tisches im Haushalt, andererseits aber gleichzeitig auch ein Schutz der Oberfläche.

Untertapete

Die Untertapete ist die Grundlage für die eigentliche Tapete, wenn mit schweren Tapeten gearbeitet werden soll.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon