Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Redewendungen -> Wie man sich bettet so liegt man

Wie man sich bettet, so liegt man

Die Konsequenzen auf sein Handeln

"Wie man sich bettet, so liegt man" ist ein sehr altes und ebenso bekanntes Sprichwort, das in vielerlei Hinsicht eingesetzt wird und auch als Redewendung interpretiert wird. Generell umschreibt die Redewendung, dass man für die Konsequenzen seines eigenen Handelns selbst verantwortlich ist und darüber nachdenken sollte, bevor man die Handlung setzt.

Beispiele für die Redewendung "wie man sich bettet, so liegt man"

Redewendung wie man sich bettet, so liegt manIm wörtlichen Sinne kann man die Redensart "Wie man sich bettet, so liegt man" technisch umschreiben. Wer sich in ein Bett mit einer durchgelegenen Matratze legt, darf sich nicht wundern, wenn man am nächsten Tag mit Rückenschmerzen aufwacht. Die Phrase meint damit, dass man für eine gute Matratze sorgen sollte, um erholt aufwachen zu können.

Beziehungstechnisch meint die Redewendung etwas ganz anderes. Wer einen Partner wählt, von dem man von Anfang an weiß, dass er bestimmte Eigenheiten hat, die man ablehnt, ist selbst schuld, wenn diese Eigenheiten zum Problem der Beziehung werden. Sehr oft wird dann "Wie man sich bettet, so liegt man" gewählt, wenn eine Frau einen Mann wählt, bei dem klar ist, dass er keinen Finger im Haushalt rühren wird und die Redensart drückt auch aus, dass man dem Mann keine Aufgaben übergibt, sondern sich das Faktum gefallen lässt, dass Frau alles selbst machen muss.

In Sachen Urlaub wird "Wie man sich bettet, so liegt man" auch gerne verwendet. Damit sind Leute gemeint, die auf das billigste Angebot eingehen und sich dann wundern, wenn das gebuchte Hotel nicht dem Standard entspricht, den man sich vorgestellt hatte. Die Redewendung bezieht sich dabei auf die Wahrscheinlichkeit, dass ein teureres Angebot einen bequemeren Aufenthalt ermöglichen hätte können - was aber nicht zwangsweise so sein muss.

In die gleiche Richtung geht es bei der Finanzpolitik. Wer risikoreiche Aktien anschafft, um hohen Profit einzufahren, muss auch mit dem Risiko rechnen, dass man draufzahlt. Hätte man eine konservativere Anlageform gewählt, wäre der Verlust vielleicht nicht entstanden. Allerdings werden in diesem Zusammenhang auch andere Redewendungen verwendet.

Die Beispiele zeigen also, dass zwar mit Liegen das Bett durchaus gemeint sein kann, aber viele alltägliche Handlungen ebenfalls mit der Redewendung umschrieben werden können. Sehr häufig wird die Redewendung bei der Beurteilung von Beziehungen verwendet.

Ebenfalls interessant:

Ähnliche Redewendungen aus dem Bereich Gesellschaft

Auf dem Teppich bleiben

"Auf dem Teppich bleiben" ist eine beliebte Redewendung, bei der der Teppich nur ein Symbol dafür ist, dass man es nicht übertreiben sollte.

Bis bald

Die Redewendung "bis bald" ist für viele gar nicht als Redewendung eingestuft und wird sehr häufig verwendet, auch in verschiedenen Alltagssituationen.

Das geht dich einen Dreck an

"Das geht dich einen Dreck an" oder "das geht dich einen Staub an" ist eine weitere Redewendung, bei der der Staub und seine Zusammensetzung Grundlage des Volksmundes ist.

Das Glas ist halb voll

Redewendung "Das Glas ist halb voll" bzw. "Das Glas ist halb leer" und die entsprechenden Interpretationen der Phrase.

Das ist dein Bier

Redewendung "Das ist dein Bier" und die Herkunft der Phrase mit Beispielen, wann man sie gerne zum Ausdruck bringt.

Den Ball flach halten

Redewendung "Den Ball flach halten" mit ihrer Bedeutung und mit Beispielen, wann sie und warum sie eingesetzt wird.

Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel ist eine bekannte Redewendung, die aber erst im 20. Jahrhundert entstanden ist und sehr oft eingesetzt wird.

Nichts für ungut

Die Redewendung "nichts für ungut" ist eine häufiger verwendete Redensart, mit der man sich auf einfache Weise entschuldigen kann.

[aktuelle Seite]

Wie man sich bettet so liegt man

Die Redewendung "Wie man sich bettet, so liegt man", eine bekannte Redensart und ein Beispiel für die Überschneidung von Redewendung und Sprichwort.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Redewendungen

Startseite Hobbys