Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Zwettl Walderlebnisweg

Walderlebnisweg bei Zwettl

Natur erleben im Areal von Zwettl im Waldviertel

Zwettl ist eine bekannte Stadt im Waldviertel und bietet sich für Ausflüge und auch Wanderungen an. Eine Möglichkeit für die Freizeitgestaltung ist der knapp über fünf Kilometer lange Walderlebnisweg, der seinen Ausgangspunkt in Zwettl selbst hat.

Walderlebnisweg Zwettl: die Strecke

Vom Stadtzentrum in Zwettl wandert man los und geht an der historischen Stadtmauer entlang und passiert den Kinderspielplatz, um zum Eislaufplatz zu gelangen. Hier gibt es eine erste Informationstafel, die über verschiedene Wanderoptionen informiert. Am Ende der Promenade wandert man ein paar Meter in die Natur und schon ist Zwettl hinter den Bäumen kaum mehr sichtbar.

Man befindet sich jetzt auf dem Walderlebnisweg, der früher ein Lehrpfad war. Einige Tafeln sind noch erhalten. Entlang der Zwettl führt die Wanderung auf eine kleine Anhöhe und nach einer scharfen Rechtskurve befindet man sich im flachen Tal der Zwettl, zwischen der und dem Wanderweg blühende Wiesen zu sehen sind.

Beim Steg über den Strahlbach biegt man rechts ab und geht nun aufwärts am Steinbruch vorbei. Kurz vor dem Wirtshaus Demutsgraben gibt der Weg rechts ab und nach dem Steg wandert man einen schmalen Waldpfad entlang und befindet sich in einem Feuchtbiotop, feste Schuhe sind daher ratsam. Von dort führt der Weg hinauf auf den Talrand und oberhalb des Steinbruchs wird entlang der Abbruchstelle zum Zwettltal gewandert, sodass man zurück nach Zwettl gelangt.

Kurze Wanderung mit Mehrwert

Die Strecke ist 5,4 Kilometer lang und man überwindet 130 Höhenmeter. Er ist damit für die ganze Familie ein interessantes Ausflugsziel, da an der Grenze von Spaziergang und Wanderung steht. Das Naturerlebnis steht dabei im Mittelpunkt. Auch wenn der Wandervorschlag kein offizieller Lehrpfad mehr ist, kann man ihn auch als solchen interpretieren und die Natur auf ganz eigene Weise kennenlernen und aufnehmen. Gerade im Waldviertel gibt es viele solcher Wege, die mal länger und wie in diesem Fall mal kürzer sind und verschiedene Lebensräume näherbringen.

Man kommt selbst ein wenig vom Alltag los und nicht nur Kinder bauen eine spezielle Beziehung zur Natur auf, die man so bewahren sollte, wie sie sich darstellt.

Lesen Sie auch

Niederösterreich hat von allen Bundesländern Österreichs die mit Abstand größte Fläche und damit auch sehr viele Möglichkeiten für ein Wandererlebnis. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Strukturen. Im Waldviertel im Nordwesten gibt es viele Hügel und eine sehr wechselnde Landschaft, im Weinviertel im Nordosten ist das Terrain viel flacher, im Industrieviertel südlich von Wien und der Donau gibt es das Flachland und dann den Übergang zu Hügel und den alpinen Regionen der Hausberge von Semmering bis zum Schneeberg. Und schließlich gibt es das hügelige Mostviertel im Südwesten, das ganz im Süden reichlich Berge bieten kann.

Den kompletten Überblick der gespeicherten Wanderwege in Niederösterreich finden Sie auf der Seite der Wanderwege in Niederösterreich.

Wanderwege im Waldviertel

Man sagt, dass nach jeder Kurve das Waldviertel anders aussieht und diesen Eindruck kann man wirklich gewinnen. So schnell ändert sich die Landschaft zwar beim Wandern nicht, aber es gibt durchaus viel Abwechslung und schöne Erlebnisse im namensgebenden Wald, den man oft antrifft.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Walderlebnisweg ZwettlArtikel-Thema: Walderlebnisweg bei Zwettl

    Beschreibung: Die Walderlebniswanderung in und rund um Zwettl im Waldviertel ist ein Wanderweg mit Steinbruch und Zwettltal und somit einiger Abwechslung.

    letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020