Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Unterkohlstätten Wanderweg

Rundwanderung in Unterkohlstätten (Burgenland)

Lange Wanderung im Naturpark

Unterkohlstätten befindet sich im Burgenland und ist eine Gemeinde nordwestlich vom Geschriebenstein, dem höchsten Berg des Bundeslandes. Es ist eine Gemeinde, die sich aus den Ortsteilen Glashütten bei Schlaining, Günseck, Holzschlag, Oberkohlstätten und schließlich Unterkohlstätten zusammensetzt. Diese Ortsteile in Kombination mit dem Naturpark befinden sich am Fuße des Geschriebensteins und sind in einer Rundwanderung zu erkunden, die aber einiges an Kondition verlangt.

Rundwanderung Unterkohlstätten: die Strecke

Ausgangspunkt ist der Kirchenplatz in Unterkohlstätten und entlang der Dörfer der Gemeinde wird die Wanderung gestartet. Es folgen Bäche und Teiche, die man auch für eine Rast nutzen kann. Zuerst wird nach Nordwesten und Holzschlag gewandert, dann erreicht man den nördlichsten Punkt und orientiert sich nach Osten und kommt nach Weißenbachl.

Von dort aus wird direkt nach Süden gewandert und man erreicht den Kleinen Hirschenstein als einen der höchsten Punkte der Wanderung. Es folgt der Abschluss der Runde nach Westen und Glashütten bei Schlaining, ehe nach Norden wieder Unterkohlstätten erreicht wird.

Die Wanderung ist mit 29,8 Kilometer sehr lang und man überwindet 989 Höhenmeter bergauf, womit auch manche überrascht sein mögen. Immerhin gilt das Burgenland als flach - das ist beim Neusiedler See auch richtig, südlich davon gibt es durchaus sehr welliges Terrain. Für Familien mit kleinen Kindern ist die Runde definitiv zu lang, für konditionsstarke Wanderer ist die Route hingegen interessant.

Weitere Möglichkeiten

Als Rundwanderweg kann man überall einsteigen und die Route entsprechend gestalten. Offiziell beginnt man in Unterkohlstätten - man kann aber auch nur einen Teil wandern und wieder zurückgehen, um die Streckenlänge abzukürzen. Mit dem Naturpark Geschriebenstein stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Alte Sehenswürdigkeiten und auch Museen können besichtigt werden, wer mag, kann auch so manchen Weg mit dem Mountainbike versuchen. Und auch das Wandernetz ist interessant, um Wege zu kombinieren.

Der Ausblick nach Ungarn sowie in den Süden des Burgenlandes ist ebenfalls ein Anreiz, die Wanderung auszuprobieren.

Rundwanderung Unterkohlstätten: weitere Infos

Details über die Wanderstrecke mit dem Lageplan und Höhenprofil sowie Einkehrmöglichkeiten oder Sehenswürdigkeiten finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/oberwart-bad-tatzmannsdorf/gemeinderundwanderweg-alle-touristischen-highlights-und-hotspots-der/9639870/#dm=0

Lesen Sie auch

Das Burgenland bietet gemütliche Spaziergänge entlang des Neusiedler Sees und auch hügeliges Terrain beim Leithagebirge oder im südlichen Burgenland an. Interessant ist etwa der Jakobsweg oder einige andere Wandervorschläge, die durchaus auch anspruchsvoll sein können. Die Wanderung von Purbach auf das Leithagebirge ist etwa fast 30 Kilometer lang, will man sie komplett ausprobieren.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Wanderung Unterkohlstätten mit NaturparkArtikel-Thema: Rundwanderung in Unterkohlstätten (Burgenland)

    Beschreibung: Die Rundwanderung in Unterkohlstätten im Burgenland beinhaltet den Naturpark und eine lange Schleife mit Geschriebenstein.

    letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020