Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Zimmerstatus

Zimmerstatus und Hotelangebote

Zimmerstatus: Zimmer verfügbar oder nicht?

Als Urlaubsgast erwartet man, dass das Zimmer stets verfügbar ist, für das man gebucht hat, um sich im Urlaub zurückziehen zu können. Das ist die eine Seite Aktion. Als Anbieter der Zimmer, vor allem bei größeren Hotels, muss man beim Empfang immer wissen, ob das Zimmer schon frei und aufgeräumt ist. Das ist die andere Seite der Aktion. Die Schnittstelle zwischen diesen beiden Interessen ist der Zimmerstatus.

Definition Zimmerstatus im Hotel

Der Zimmerstatus ist vor allem für die Arbeit des Hotelpersonals von großer Bedeutung, aber er beeinflusst natürlich auch die Handlungsmöglichkeiten der Urlaubsgäste. Wenn das Zimmer noch nicht gereinigt wurde, ist es ärgerlich, wenn man als Urlaubsgast dieses bereits aufsucht. Das kann nicht passieren, wenn der Empfang weiß, dass das Zimmer noch nicht zur Verfügung steht. Große Hotels haben eine angenehme Lobby mit Sitzgelegenheit, wo sich die Gäste kurz aufhalten können, bis sie das Zimmer sehen und beziehen können. Vor allem aber für die Organisation ist es wichtig zu wissen, wie es um die Zimmer bestellt ist. Die Zimmer haben in vielen Hotels auch an der Tür oder neben der Tür Symbole, die den Zimmerstatus anzeigen.

In der internationalen Hotellerie kennt man folgende Arten von Zimmerstatus:

frei / vacant (cleaned)

Das Zimmer ist nicht belegt und kann optional auch schon gereinigt (cleaned) sein oder es steht die Reinigung an. Ist es auch schon gereinigt, kann es weitervermietet werden bzw. die Urlaubsgäste können es aufsuchen und sich einrichten. In diesem Fall gibt es für den Empfang Rückmeldungen wie "ready to rent" oder "ready for sale".

belegt / occupied (cleaned)

Das Hotelzimmer ist bereits vergeben. Auch hier gibt es den Status über den Zustand der Reinigung.

Abreise / check-out

Das Zimmer ist zwar belegt, aber der Urlaubsgast reist am gleichen Tag noch ab. Üblicherweise bedeutet dies, dass er am Vormittag das Zimmer räumt.

Bleibe / stayover

Das Zimmer ist belegt und der Urlaubsgast reist nicht ab.

Frühanreise / early arrival

Am heutigen Tag reist der Urlaubsgast an, aber er kommt vor den vereinbarten Zeiten, was bei der Organisation berücksichtigt werden muss. Erfolgt die Anreise üblicherweise am Nachmittag (zum Beispiel ab 14.00 Uhr), dann wäre dieser Zimmerstatus gegeben, wenn der Gast schon um 10.00 ankommen möchte.

Spätanreise / late arrival

Das Gegenteil zum Zimmerstatus von vorhin. In diesem Fall wird der Gast erst später als üblich anreisen, das Zimmer kann daher nicht vermietet werden.

Spätabreise / late check-out

Dieser Zimmerstatus ist gegeben, wenn der Urlaubsgast das Zimmer am Tag der Abreise noch über die übliche check-out-Zeit hinaus nützen möchte.

Außer Betrieb / out of order

Es gibt ein Problem im Zimmer und daher kann es Urlaubsgästen nicht zur Verfügung gestellt werden - beispielsweise bei einer Reparatur, aber auch bei einer Sanierung.

Tageszimmer / day room

Dieser Status gilt für Hotelzimmer, die nur für ein paar Stunden vermietet werden. Das trifft vor allem für Geschäftskunden zu, die für Besprechungen ein Zimmer mieten.

Ebenfalls interessant:

Ferienwohnung

Unterkunft für den Urlaub: die Ferienwohnung bietet sich als Quartier und Alternative zum Hotel in vielen Urlaubsländern an.

Fremdenverkehr

Urlaub und Tourismus: der Begriff Fremdenverkehr, der durch Tourismus ersetzt wurde und das Urlaubsgeschäft seitens der Anbieter meint.

Sehenswürdigkeit

Urlaub und Besichtigung: die Sehenswürdigkeit ist ein besonderer Platz, eine schöne Landschaft, ein Schloss oder ähnliches und lohnt für einen Besuch.

Hotel

Das Hotel ist eine wesentliche Säule des Gastgewerbes, aber es gibt verschiedenen Varianten und Definitionen sowie auch Trends und Entwicklungen im Hotelangebot.

Rucksacktourist

Urlaubsarten: der Begriff und die Bedeutung des Rucksacktouristen sowie den Rucksacktourismus seit den 1970er-Jahren bis heute.

Wetterpanorama

Urlaub und Wetter: das Wetterpanorama ist das Live-Wetter im Fernsehen oder alternativ auch die Webcam vor Ort und wichtig für den Tourismus.

Sanfter Tourismus

Der sanfte Tourismus ist das Ziel, Urlaub zu ermöglichen, ohne dabei die Natur zu belasten und beides in Einklang zu bringen.

Trampen

Reiseformen: das Trampen ist eine Fortbewegungsmöglichkeit, bei dem man per Anhalter reist und so auch seinen Urlaub steuern kann.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Urlaubslexikon

Startseite Urlaub