Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Very Last Minute

Very Last Minute Urlaub

Vorsicht, Preisfalle!

Aus dem Trend der Last Minute-Urlaube entwickelte sich eine Spezialform, die sich dadurch auszeichnet, dass binnen drei bis sechs Tage vor Antritt des Urlaubs gebucht wird. Diese Urlaubsform wird in der Reisebranche als Very Last Minute-Urlaub bezeichnet.

Very Last Minute-Urlaub und Kosten

Abhängig von der Saison kann diese Urlaubsform sehr günstig, aber auch sehr teuer werden. Der Glaube, dass man bei dieser Buchungsform immer günstiger fährt, ist schlichtweg falsch und außerdem gibt es die Gefahr, dass beim Urlaubspaket einige wichtige Details aus Kostengründen gestrichen werden. So wird vom Anbieter die Option in Aussicht gestellt, dass man auf das Rücktrittsrecht verzichtet oder die Reiseversicherung nicht abschließt. Von solchen Paketreduzierungen wird dringend abgeraten, denn das wäre Sparen am falschen Fleck.

Very Last Minute-Urlaube werden aus zwei Motivationen heraus abgeschlossen. Die eine Motivation ist die Flucht in die Ferne, weil man gerade Zeit hat und das Wetter in Mitteleuropa einfach grausig ist. Ein 10-Tages-Trip nach Südspanien ist die feinere Alternative. Die andere Motivation ist die Überlegung, dass man günstigere Urlaube buchen kann, weil nur jene Urlaube noch frei sind, die sonst nicht verkauft werden und daher der Preis fällt.

Very Last Minute und Hochsaison

Doch diese Überlegung stimmt in der Hochsaison überhaupt nicht. Very Last Minute-Urlaube in den Monaten Juli und August haben sich sogar als teurer, teilweise sogar viel teurer, erwiesen als die frühzeitige Buchung - beispielsweise im Frühjahr. Man erspart sich also nichts und zahlt vielleicht sogar noch drauf. Dazu kommt, dass man flexibler sein muss, weil der Flug von einer anderen Stadt aus geht und man mehr Mühe mit der Reise hat oder gewisse Hotels einfach keine Hotelzimmer mehr anbieten können, weil sie schon ausgebucht sind.

Im Gegensatz dazu kann in der Frühsaison oder auch in der Spätsaison der Very Last Minute-Urlaub Ersparnisse bis zu zwei Drittel bringen. Das liegt daran, dass hier die Auslastung nicht so groß ist und daher die Anbieter Interesse daran haben, wenn die interessierten UrlauberInnen auch kurzfristig buchen. Besser ein später Verkauf als gar keiner - das scheint hier das Motto zu sein und daher wird auch mit den Preisen gerne entspannter umgegangen.

Insgesamt buchen von allen, die Last Minute-Angebote in Anspruch nehmen, etwa 6-7 Prozent binnen drei bis sechs Tage vor Antritt der Reise.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten