Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Tanken-ABC -> Benzinpreis-Gestaltung

Benzinpreis-Gestaltung in Österreich

Die Faktoren und die Preishöhe beim Treibstoff

Kaum ein Faktor beim Autofahren kann die Emotionen so schnell so hoch steigen lassen wie der Preis für den Treibstoff, sei es Benzin oder Diesel. Dabei fallen verschiedenste Vorgänge auf, beispielsweise komplett unterschiedliche Preise im Vergleich verschiedener Bundesländer eines Landes. Wie setzt sich nun so ein Benzinpreis zusammen und worauf kommt es an und warum gibt es so hohe regionale Unterschiede?

Der Kraftstoffpreis, meist als Benzinpreis bezeichnet, hat drei wesentliche Faktoren:

  • Beiträge wie Steuern und Abgaben
  • Anschaffungskosten
  • laufende Unternehmenskosten

Die Beiträge und Abgaben sind vor allem die Mehrwertsteuer, die in Österreich bei 20 Prozent des Bruttoverkaufspreises liegt und natürlich die Mineralölsteuer, die pro Liter verrechnet wird und die je nach gesetzlich aktueller Lage unterschiedlich hoch sein kann.

Mit dem 1. Jänner 2011 wurden beispielsweise für Benzin 48,2 Cent pro Liter und 39,7 Cent bei Diesel veranschlagt. Das bedeutet, dass ein Liter Super 95 fast ein Drittel an Steuern beinhaltet.

Die Anschaffungskosten orientieren sich am Weltmarkt und damit auch am aktuellen Ölpreis. Steigt dieser deutlich, dann erhöhen sich auch die Benzinpreise merkbar, sinkt der Ölpreis, dann geben die Preise auch nach. Hier gibt es aber immer wieder den Vorwurf, dass ersteres schnell an die Kunden weitergegeben wird, zweiteres aber mit Verzögerung. Untersuchungen seitens der zuständigen Behörden haben bisher aber zu keiner Bestätigung geführt.

Und schließlich gibt es natürlich auch die eigenen Kosten, die abgedeckt werden müssen. Wirtschaftlich spricht man vom Deckungsbeitrag und das kann die Erhaltung eines Tankstellennetzes ebenso sein wie das eigene Geschäft, wenn man eine einzelne Tankstelle führt. Die regional starken Unterschiede entstehen dadurch, dass die Konkurrenzsituation und die Kosten vor Ort unterschiedlich sein können. Im Grenzgebiet muss man vielleicht anders kalkulieren als in einer großen Stadt und es hängt auch davon ab, wie es um die Provisionen bestellt ist und welche Kosten sonst noch anstehen. Auch Kosten für Zulieferung (Spedition) oder Instandsetzung können unterschiedlich hoch sein.

Ebenfalls interessant:

Benzinpreis-Erhöhung

Fakten über die Erhöhung des Benzinpreises, die in Österreich gemäß einer Verordnung nur einmal pro Tag erfolgen darf, um mehr Sicherheit zu bieten.

[aktuelle Seite]

Benzinpreis-Gestaltung

Überblick über die Gestaltung des Benzinpreises und welche Faktoren wie Steuer und Abgaben berücksichtigt werden müssen.

Diskonttankstelle

Die Diskonttankstelle ist eine Tankstelle, die im Gegensatz zur Markentankstelle Benzin und Diesel auf eigene Rechnung anbietet.

E-Tankstelle

Die E-Tankstelle bietet die Möglichkeit, elektronisch betriebene Fahrzeuge bzw. deren Batterien aufzuladen, um die Weiterfahrt anstreben zu können.

E-Tankstellen (BEÖ)

In Österreich gibt es über 1.300 Ladestationen für die E-Fahrzeuge und diese E-Tankstellen können unabhängig von Verträgen für das Aufladen genutzt werden.

Markentankstelle

Die Markentankstelle ist eine Tankstelle, die Benzin und Diesel im Rahmen der Vertriebsnetze der Ölkonzerne anbietet.

SB-Tankstelle

Die SB-Tankstelle ist eine solche Tankstelle, bei der man selbst (SB = Selbstbedienung) sein Auto mit Diesel oder Benzin betanken kann.

Tankautomat

Der Tankautomat ist eine Tankstelle ohne Personal, bei der man tanken und zahlen kann und zwar rund um die Uhr - auch mitten in der Nacht.

Tankstelle

Die Tankstelle ist die Bezugsquelle für die Treibstoffe wie Benzin und Diesel und hat viele Veränderungen erfahren wie das Tanken ohne Personal oder die Einkaufsmöglichkeit von Lebensmi

Tanktourismus

Der Tanktourismus ist ein Begriff rund um das Tankverhalten im Grenzgebiet, wenn es im Nachbarland deutlich günstigeren Treibstoff gibt als im eigenen Land.

Treibstoffstatistik

Statistik über den Verbrauch an verschiedenen Superbenzinsorten und dem Dieselkraftstoff bezogen auf einen Monat in Österreich.

Verbrauchsmessung WLTP

Mit September 2017 wurde WLTP als neues Verfahren für die Verbrauchsmessung beim Treibstoffverbrauch eingeführt und ersetzt damit das bisherige Verfahren NEFZ.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Tanken-ABC

Startseite Auto