Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon -> Roadshow

Roadshow oder mobile Präsentation

Roadshow: Präsentation des eigenen Betriebes

Die Roadshow ist eine Präsentation des eigenen Unternehmens, eines Projektes oder einer neuen Kooperation. In Finanzkreisen spricht man von einer Roadshow, wenn das eigene Unternehmen präsentiert wird, wobei hier internationale Geschäftsfelder keine Seltenheit darstellen. Die Zielgruppe einer solchen Präsentation sind mögliche Investoren, die auf die Vorzüge des Unternehmens und damit auf die Gewinnaussichten für Investitionen aufmerksam gemacht werden sollen.

Beispiele für eine Roadshow

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Roadshows, die nicht unbedingt mit der genannten Definition übereinstimmen. Eine Roadshow wird beispielsweise im gesamten Bundesgebiet durchgeführt, um in allen Bundesländern eine neue Kooperation zu präsentieren. Dabei handelt es sich in der Regel um die neue Zusammenarbeit zweier großer Unternehmen, oft sogar vormals Konkurrenten, die nun das Zielpublikum vom Synergieeffekt und den Vorteilen jener informieren wollen, die bei der Kooperation als Kunden mitwirken wollen.

Die Politik nutzt für ihr Marketing die Roadshow ebenfalls, um auf ihre Programme hinzuweisen und die Menschen zu animieren, bei der Wahl ihre Partei zu wählen und nicht die Konkurrenz. Auch Behörden nutzen diesen Weg, um Menschen mobil zu erreichen. Die Wiener Börse hat immer wieder mit Roadshows auf die Vorteile des Börsenhandels und auf die große Bedeutung für die österreichische Wirtschaft und den österreichischen Standort hingewiesen.

Die Funktionen der Roadshow sind durchaus unterschiedlich. Während meistens ein Unternehmen präsentiert wird, in das man investieren soll, gibt es auch allgemeine Informationsroadshows. Die Wiener Börse wurde schon genannt, auch öffentliche Ämter, Ministerien oder Organisationen nutzen die Roadshow als Mittel zur Kommunikation, um Leute zu erreichen und mit moderner Präsentation auf die Fakten hinzuweisen.

Digitale Angebote

Ebenfalls interessant:

Wagnisse

Wirtschaft und Risiko: die Wagnisse bei der Unternehmensführung und ihre Formen als Risikobereitschaft im täglichen Wirtschaften.

Skonto

Finanzierungsentscheidungen: der Skonto mit Vor- und Nachteile und Überlegungen für die Finanzierung der Ein- und Verkäufe.

Leistungskatalog

Der Leistungskatalog ist oft ein Beiwerk zum Kostenvoranschlag, in dem definiert ist, welche Arbeiten auftragsgemäß durchgeführt werden.

Brand Awareness

Brand Awareness oder übersetzt Markenbekanntheit dokumentiert die Bedeutung der Marke für Unternehmen und Umsatz.

Business Angels

Business Angels sind Leute, die mit Finanzierung (Darlehen) und Rat Jungunternehmen hilfreich zur Seite stehen.

Strukturvertrieb

Vertriebsformen: der Strukturvertrieb eines Unternehmens ist eine Methode des Produktverkaufs über externe Partner und Vertreter.

Trend

Wirtschaft und Entwicklung: der Begriff Trend im Sinne der Marktanalyse und die Analysemöglichkeiten als Vergleichsreihe der Daten.

Zulieferer

Unternehmen und Netzwerk: die Definition der Zulieferer, die Material für die Produktion bringen und damit die Herstellung sicherstellen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Unternehmenslexikon

Startseite Wirtschaft