Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Sie sind hier: Startseite -> Freizeit & Events -> Volksfeste -> Jahrmarkt

Jahrmarkt in Österreich

Volksfest häufig an einem religiösen Feiertag

Der Jahrmarkt ist eine Veranstaltung, die man seit dem Mittelalter kennt und die zwar heute eine andere Bedeutung hat, doch für die Stadt oder Gemeinde spielt der Markt eine ähnlich wichtige Rolle. Dieser Markt bietet sich natürlich zum Einkaufen an, aber vor allem spielt der Volksfestcharakter eine große Rolle und lockt viele Menschen an.

Jahrmarkt im Mittelalter
Entstanden ist der Jahrmarkt als Veranstaltung schon im Mittelalter und wurde in Städten abgehalten. Dabei durfte aber nicht jede Stadt einfach diesen Markt anbieten, es brauchte die Bewilligung durch die Herrscher wie Kaiser, König oder Fürst. Erst dann durfte ein solcher Markt auch wirklich organisiert werden und der Name verrät das Konzept, denn der Markt findet einmal pro Jahr statt. Im Mittelalter war dies oft sogar eine mehrtägige Veranstaltung, bei der die Bauern (Landwirte), Handelsreisenden und andere Anbieter ihre Produkte zum Verkauf angeboten haben und es zudem Unterhaltung gab. Für das Umland war damit der Markt auch bedeutsam, weil man an einer Stelle verschiedenste Handelspartner und Anbieter vorfinden konnte.

Jahrmarkt in der Gegenwart
Heute ist der Jahrmarkt immer noch eine Veranstaltung, die einmal pro Jahr stattfindet, aber natürlich ohne besonderer Bewilligung, weshalb viele Gemeinden und Städte diesen Markt organisieren. Er dient heute nicht dem Angebot der Unternehmen und Bauern alleine, sondern vor allem der Unterhaltung und des Tourismus. Die Gemeindekasse kann gut gefüllt werden, wenn man auch die Menschen aus den großen Städten erreichen kann und diese haben einen fröhlichen Tag vor sich - mit Spiel und Spaß, Speisen und Getränke und auch mit musikalischen Darbietungen.

Der Jahrmarkt wird häufig im Zusammenhang mit der Religion angeboten und zwar in dem Sinne, dass an einem religiösen Feiertag der Markt abgehalten wird. Ein anderer Ansatz ist, dass das Gründungsjahr einer Stadt als Grundlage für den Termin gewählt wird. In beiden Fällen ist der Markt meist jedes Jahr am gleichen Tag organisiert, nur bei beweglichen religiösen Feiertagen ändert sich das Datum, wie man es vom Osterfest oder den Feiertagen im Mai und Juni her kennt.

Siehe auch
Jahrmärkte im Burgenland
Jahrmärkte in Kärnten
Jahrmärkte in Niederösterreich
Jahrmärkte in Oberösterreich
Jahrmärkte in der Steiermark
Jahrmärkte in Tirol
Jahrmärkte in Vorarlberg



bei Twitter teilen bei Facebook teilen bei Google+ teilen Artikel per E-Mail empfehlen
Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Seiten:

Suchmaschine
Gewünschter Suchbegriff: