Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Pyhrnpass

Pyhrnpass an der Grenze von Steiermark und Oberösterreich

Fahrt von Liezen nach Spital am Pyhrn

Eine wichtige Verbindung von Oberösterreich in die Steiermark und damit quer durch Österreich ist die Pyhrnautobahn oder auch A9, die sehr häufig in den Verkehrsmeldungen genannt wird. Die Alternative zu dieser Autobahn ist mit dem Pyhrnpass gegeben, einer Bergstraße, die sich an der Landesgrenze der Steiermark im Süden mit Oberösterreich im Norden befindet.

Fährt man nicht auf der Autobahn und nutzt damit nicht den Bosrucktunnel, dann gibt es die Alternative über die Bundesstraße und die Passhöhe des Pyhrnpasses auf 954 Meter Seehöhe. Die maximale Steigung ist mit 10 % moderat und man darf und kann auch mit dem Wohnwagen die Bergstraße überwinden.

Bergstraße Pyhrnpass Oberösterreich und Steiermark

Bildquelle: Wikimedia / Ulflulfl

Pyhrnpass: Fakten der Bergstraße

Höhe: 954 Meter
Verbindung: Spital am Pyhrn (Oberösterreich) - Liezen (Steiermark)
Maximale Steigung: 10 %
Wohnwagen: ja
Wintersperre: nein
Maut: nein

Bedeutung der Bergstraße

Der Pyhrnpass befindet sich westlich der Autobahn und verknüpft verschiedene Tourismuszentren. Denn nördlich gibt es mit Windischgarsten sowie Vorder- und Hinterstoder bekannte Urlaubsorte sowie viele Wanderoptionen und auch Bergtouren im hochalpinen Bereich. Südlich des Passes hat man nicht nur mit Liezen eine wichtige Stadt erreicht, man ist auch bald im Schladminger Raum und hat dort jede Menge Möglichkeiten im Sommer wie im Winter.

Die Bergstraße ist auch der Plan B, wenn es Probleme auf der Autobahn gibt. Das kann etwa auch in der Nacht sein, wenn wieder einmal in der Tunnelkette gearbeitet wird, aber man kann den Pass auch bewusst wählen, weil man ein bestimmtes Ausflugsziel ansteuern möchte und die Autobahn dann eher unpraktisch wäre.

Rein geografisch ist die Verbindung abseits der Autobahn sehr wichtig, weil westlich davon gibt es mit dem Warschenek und dann mit dem Toten Gebirge keine Möglichkeit, die Bergwelt ergo die Landesgrenze Steiermark / Oberösterreich zu überwinden.

Lesen Sie auch

Das Bundesland Oberösterreich verfügt über eine große Fläche, doch die meisten Regionen kommen ohne Bergstraßen aus. Zwar gibt es im Norden auch einige Hügel, aber die wirklichen Berge finden sich im Salzkammergut. Dort ist das Thema der Fahrt in das Bundesland Salzburg oder nach Süden in die Steiermark vor allem gegeben.

Will man von Oberösterreich in den Westen nach Salzburg fahren, gibt es einen sehr bekannten Pass, der im Winter auch zur Herausforderung werden kann und zwar ist das der Pass Gschütt nördlich des Gosaukamms.

In die Steiermark nach Süden führen gleich ein paar Verbindungen, wobei der Pyhrnpass der wohl bekannteste Pass ist, auch wenn es mit der Autobahn eine moderatere Variante gibt.

Und schließlich gibt es im südlichen Bergland des Bundeslandes Oberösterreich mit dem Hengstpass noch eine weitere Bergstraße, die es zu beachten gilt.

 

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bergstraße Pyhrnpass in Oberösterreich und SteiermarkArtikel-Thema: Pyhrnpass an der Grenze von Steiermark und Oberösterreich

Beschreibung: Der 🗻 Pyhrnpass ist ein bekannter Bergpass und gewährt die Fahrt von ✅ Liezen in der Steiermark nach Norden und Spital am Pyhrn in Oberösterreich.

letzte Bearbeitung war am: 20. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung