Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Bauernregeln -> Bauernregeln Herbst

Bauernregeln im Herbst

Bauernregeln für das Wetter im gesamten Herbst

Die Bäuerinnen und Bauern haben stets mit dem Wetter zu tun und beobachten die Zusammenhänge zwischen dem Ernteertrag und dem Wetter. Aber auch die Zusammenhänge zwischen einem trockenen Sommer und einem feuchten Winter haben sie herstellen können und so gibt es viele Bauernregeln, auch für die Jahreszeiten.

Die Bauernregeln für den Herbst beziehen sich auf die Ernte und die wichtige Zeit im Jahr für das Jahresergebnis, aber auch auf den Zusammenhang vom Wetter im Herbst und jenem im Winter.

Wettervorhersagen laut Bauernregeln im Herbst

  1. Wenn der Kohl gerät, verdirbt das Heu.
  2. Warmer, feuchter Herbst - langer Winter, heller Herbst - windiger Winter.
  3. Wachsen die Schatten, flicht Körbe und Matten, verschließe die Latten, vertilge die Ratten.
  4. Ist beim Herbst das Wetter nass, ist auch bald gefüllt das Glas.
  5. Herbstgewitter bringen Schnee, doch dem nächsten Jahr kein Weh.
  6. Im Herbst muss man nicht mehr von Rosen und Tulpen träumen.
  7. Fällt das Laub zu bald wird der Herbst nicht alt.
  8. Die Herbstfieber sind die schlimmsten.
  9. Auf warmen Herbst folgt meist ein langer Winter.
  10. Der Herbst kommt früh genug, wenn er gute Früchte bringt.

Es gibt bei den Bauernregeln für den Herbst aber auch Bauernregeln, die noch von früheren Jahreszeiten auf den Herbst schließen lassen wie etwa das Wetter im März als Prognose für das spätere Wetter im Herbst.

  1. Wie der 31. März, so der Herbst.
  2. Wenn es sieben Brüder nicht regnet, so gibt es eine trockene Ernte.
  3. Oswaldtag  muss trocken sein, sonst werden teuer Korn und Wein.
  4. Lorenzi gut, einen schönen Herbst verheißen tut.
  5. Laurentius, heiter und gut, einen schönen Herbst verheißen tut.
  6. Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so der ganze Herbst sein mag.
  7. Wie der Bartholomäustag sich hält, ist der ganze Herbst bestellt.

Lesen Sie auch

Neben den Monatsaufstellungen für die Bauernregeln sowie den Zusammenstellungen der Lostage kann man auch die Jahreszeiten heranziehen. Für jede Jahreszeit gibt es einige bis viele Bauernregeln, bei denen die Ernte immer ein wesentliches Kriterium darstellt.

Neben den Jahreszeiten gibt es auch Bauernregeln, die sich auf bestimmte Beobachtungen beziehen wie etwa auf die Tiere oder Pflanzen. Auch Gott oder der Blitz beim Gewitter haben eigene Bauernregeln und Zusammenstellungen erhalten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bauernregeln über den HerbstArtikel-Thema: Bauernregeln im Herbst

Beschreibung: Die Bauernregeln für den ☀ Herbst haben die Ernte im Fokus, aber bieten oft auch einen Ausblick darauf, wie das ✅ Wetter im Winter werden könnte.

letzte Bearbeitung war am: 28. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung