Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Zitate König Heinrich (Shakespeare)

Zitate aus der König Heinrich-Reihe von William Shakespeare

Auszüge aus der Dramen-Reihe von Shakespeare

William Shakespeare verfasste mehrere Dramen rund um die Königsreihe von König Heinrich dem IV., V., VI. und VIII. Jedes dieser Stücke für sich war ein Drama und bezog sich auf den jeweiligen englischen König. Aus der Reihe entstanden einige bekannte Zitate, nachstehend Beispiele solcher Zitate, die aus der Dramen-Reihe stammen.

Gefundene Zitate (23) / zeige Seite 1 von 2

Zitate aus König Heinrich

Da hilft nun kein Beten mehr.
William Shakespeare aus: König Heinrich IV.
beten König Heinrich William Shakespeare

Ich sage wenig, denke desto mehr.
William Shakespeare aus: König Heinrich IV.
König Heinrich William Shakespeare

Übereilte Ehe tut selten gut.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich William Shakespeare

Um ein Königreich bricht man jeden Eid.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich reich William Shakespeare

Feige Hunde sind mit dem Maul am freiesten.
William Shakespeare aus: König Heinrich V.
König Heinrich William Shakespeare

Gesegnet, die auf Erden Frieden stiften.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
Erde Frieden König Heinrich William Shakespeare

Geduld ist für Memmen.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
Geduld König Heinrich William Shakespeare

Die Kappe macht den Mönch nicht aus.
William Shakespeare aus: König Heinrich VIII.
König Heinrich William Shakespeare

Schlimm ist´s, wenn Kindeshand das Zepter führt.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich Kind William Shakespeare

Lust verkürzt den Weg.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich William Shakespeare

O richtet nicht, denn wir sind alle Sünder.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich William Shakespeare

Oft sagt man ein Ding und meint es nicht.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich William Shakespeare

Was Schicksal auflegt, muss der Mensch ertragen. Es hilft nicht, gegen Wind und Flut zu schlagen.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich Mensch William Shakespeare

Schwer ruht das Haupt, das eine Krone drückt.
William Shakespeare aus: König Heinrich IV.
König Heinrich William Shakespeare

Nicht jede Wolke erzeugt ein Ungewitter.
William Shakespeare aus: König Heinrich VI.
König Heinrich William Shakespeare

Zitatsuche



12

Ebenfalls interessant:

Zitate von William Shakespeare und aus seinen Werken

Zitate Hamlet (Shakespeare)

Liste von bekannte Zitate und Sprüche aus Hamlet, der berühmten Tragödie von William Shakespeare, die auch sehr gerne für Zitate herangezogen wird.

[aktuelle Seite]

Zitate König Heinrich (Shakespeare)

Bekannte Zitate und Sprüche aus der Dramen-Reihe König Heinrichs von William Shakespeare.

Zitate Othello (Shakespeare)

Bekannte Zitate und Sprüche aus Othello, der bekannten Tragödie von William Shakespeare, 1603 geschrieben.

Zitate Romeo und Julia (Shakespeare)

Bekannte Zitate und Sprüche aus Romeo und Julia, dem berühmten Drama von William Shakespeare.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Zitate und Sprüche

Startseite Hobbys