Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Highboard

Highboard: Verbindung zweier Möbelideen

Kombination aus Sideboard und Regal

Das Thema Stauraum ist bei der Einrichtung ein stets wichtiges und viele Ideen gibt es dafür wie das Regal für die Unterbringungen von Gegenständen und Unterlagen an der Wand oder als eigenes Standmöbel. Das Sideboard ist wiederum ein halbhohes Möbel, auf dem auch manchmal der Fernseher abgestellt wird. Aus dieser Idee ist das Highboard entstanden.

Was ist ein Highboard?

Das Highboard kombiniert ein halbhohe Möbel mit Regale und Fächer zu einem praktischen Möbelstück. Es hat die Verkleidung vom Sideboard (oder auch von der Anrichte) und versteckt verschiedene Etagen an Bretter bzw. Böden hinter der Verkleidung. Darauf aufgesetzt gibt es eigentlich das klassische Regal, das aber mit dem Sideboard zu einer Einheit wird. Man hat damit einerseits ein geschlossenes halbhohes Möbelstück zum Verstauen wie das Sideboard und andererseits darauf ein offenes Regal für Dekoration oder für Bücher, Hefte und diverse andere Gegenstände. Massivere Alltagsgegenstände wird man unten verstauen, leichtere im Regalaufsatz.

Der Name weist darauf hin, dass das Möbel deutlich höher ist als das Sideboard, sodass man bei Interesse und Angebot auch eine ganze Wand mit dem Highboard füllen kann, um viele Dinge des täglichen Lebens zu verstauen. Allerdings ist die Grundidee die, dass man die Wand nicht mit einem Schrank vollstellt, sondern nur halbhoch geschlossen agiert und dann mit dem Regalaufsatz für mehr Auflockerung sorgt.

Highboard kann statt Schrank genutzt werden

In manchen Fällen ersetzt das Highboard sogar den klassischen Schrank oder Kasten, wobei es auch sehr moderne Varianten gibt. So gibt es auch Highboards, die in ihrer Mitte eine freie Fläche anbieten, auf der eine Vase oder andere Dekorationensgegenstände abgestellt werden können. Auch eine Beleuchtung ist denkbar. Um diese Fläche herum werden unten, oben, links und rechts Türen, teilweise auch Schiebetüren, eingesetzt, die den Stauraum vor Staub schützen und das Möbel verschließen.

So hat man in der Mitte etwas Luft für Leuchtkörper oder andere Deko-Ideen und rundherum bietet sich das Highboard zum Verstauen an. Das ist aber nur eine von mehreren Ideen, die man umsetzen kann. Das Möbel kann im Rahmen eines Baukastensystems individuell angepasst werden, auch individuelle Lösungen vom Tischler (Schreiner) sind denkbar. Im Grunde ist es eine gelungene Kombination aus Regal und Anrichte oder Sideboard und ein Trend, der in der Modewelt bekannt ist: man nehme erfolgreiche Möbel und kombiniere sie zu einer neuen Einheit. Im Möbelbereich ist das Highboard eine solche neue Einheit.

Lesen Sie auch

Das Thema Stauraum ist viel umfangreicher als man annehmen sollte und das zeigt sich bei den vielen Möglichkeiten und auch Namen. Aus der Anrichte wurde das Sideboard mit weiteren Optionen. Man kann sich auch für das Lowboard oder für das Highboard entscheiden und neben der Anrichte gibt es mit der Kommode einen weiteren klassischen Namen. Halbhohe Möbel ist eigentlich die Überschrift für die meisten dieser Möbel.

Der Klassiker neben dem Schrank ist in Sachen Stauraum aber mit dem Regal gegeben. Dabei gibt es viele Regalvarianten und man muss auf die Traglast achten, womit man beim Thema der Regalbefestigungen angekommen ist. Ein Hängeregal kann normalerweise nicht die Lasten tolerieren wie ein Bücherregal, das rein vom Aufbau her schon massiver ist und schwere Bücher tragen kann.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Highboard: Regal als SideboardArtikel-Thema: Highboard: Verbindung zweier Möbelideen

Beschreibung: Das 🧺 Highboard ist ein Möbelstück für den Stauraum und stellt eine ✅ Kombination aus Sideboard (Anrichte) und Regal als Alternative zum Schrank dar.

letzte Bearbeitung war am: 22. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung