Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Ablageflächen

Stauraum: Arten von Ablageflächen

Vom Ablageboard und anderen Ideen

Im Haushalt gibt es viele Situationen, in denen man Gegenstände - mal klein, mal größer - unterbringen muss. Sehr viel Platz bieten die Schränke, die halbhohen Möbel sind eine gute Alternative für kleinere Dinge und dann gibt es mit den Regalen auch Möglichkeiten, um Spielwaren, Lernmittel oder auch Dekoartikel unterbringen zu können. Abgeleitet vom Regal gibt es aber noch eine andere Variante, indem man einfach ein Brett nutzt, das man auch aufhängen kann. Es ist einerseits eine Lösung für kleine Gegenstände, die man an der Wand ablegen kann, andererseits aber auch eine Idee für die Dekoration eines Raumes.

Und wie so oft gibt es nicht nur einfach einen Begriff, um diese Möglichkeit zu umschreiben, sondern natürlich verschiedenste, um sich immer wieder als Anbieter neu erfinden zu können. Dabei ist auch die Frage zu stellen, ob man so eine an sich einfache Lösung nicht selbst herstellen möchte. Immerhin reicht ein Brett mit den entsprechenden Halterungen, die man an der Wand fixiert.

Ablageboard

Ein oft anzutreffender Begriff ist das Ablageboard, das im Namen schon die Funktion zum Ablegen von Gegenstände beinhaltet und das Board verrät, dass ein Brett dafür genutzt wird. Im Prinzip besteht das Ablageboard aus einem einfachen, länglich und schmal geschnittenen Brett, das aus Kunststoff, Holz oder Metall bestehen kann und das man an der Wand montiert. Damit lassen sich kleine Gegenstände elegant darstellen, man hat für so manche Mappe Platz oder kann auch andere Alltagsgegenstände ablegen.

Vor allem ist es auch eine Idee für die Dekoration, weil man auch Kristallfiguren oder Blumen positionieren kann.

Hängeboard

Wer nicht über ein Angebot für ein Ablageboard stolpert, wird vielleicht ein Hängeboard angeboten bekommen. Dabei kann man aber die Beschreibung vom Ablageboard 1:1 kopieren, denn es handelt sich um das gleiche Möbelstück. Auch das Hängeboard wird an der Wand montiert, leitet sich vom Hängeregal ab und dient natürlich auch der Dekoration eines Raumes.

Wandbrett oder Wandbretter

Übersetzt gibt es die Ideen natürlich auch als Wandbrett oder in der Mehrzahl als Wandbretter. Die Idee ist ja auch nicht neu und sie ist insofern weiterhin ein Thema, als es immer wieder Situationen gibt, in denen man nicht viel Platz braucht, aber ein wenig Platz sollte schon an der Wand genutzt werden.

Einsatzgebiete für alle Boards und Bretter sind verschiedene vom Hobbyraum zum Ablegen der Lokomotiven für Eisenbahnfreunde bis zu dem Gewürzständer, den man auf einem Brett an der Wand in Augenhöhe anbringt, wodurch die Gewürze immer in greifbarer Nähe sind. Gerade die Idee mit den Wandbrettern oder auch Boards ungeachtet der Bezeichnung ist eine, bei der man auch selbst basteln kann. Solche Lösungen sind rasch hergestellt und erfordern meist ein geringes Gewicht, sodass für die Ablage von Figuren, Gewürzen oder Bildern einfach herzustellen ist.

Man kann diese Lösungen auch saisonal als Dekoration nutzen etwa in der Weihnachtszeit oder vor Ostern.

Lesen Sie auch

Eine simplere Idee ist ein Brett als Board an der Wand, sei es als Ablageboard oder andere Formen von Ablageflächen - auch mit deutschen Begriffen wie die Wandbretter.  Das Hängeboard ist auch so eine Idee.

Der Klassiker neben dem Schrank ist in Sachen Stauraum aber mit dem Regal gegeben. Dabei gibt es viele Regalvarianten und man muss auf die Traglast achten, womit man beim Thema der Regalbefestigungen angekommen ist. Ein Hängeregal kann normalerweise nicht die Lasten tolerieren wie ein Bücherregal, das rein vom Aufbau her schon massiver ist und schwere Bücher tragen kann.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ablageflächen im HaushaltArtikel-Thema: Stauraum: Arten von Ablageflächen

      Beschreibung: Überblick über das Ablageboard und andere Begriffe als Ablageflächen im Haushalt sowohl für die Unterbringung von kleinen Geständen als auch zu dekorativen Zwecken.

      letzte Bearbeitung war am: 01. 09. 2020