Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Pöllatal / Lanischseen Wanderung

Wanderung zu den Lanischseen

Wandervorschlag im Norden von Kärnten

Die Lanischseen sind zwei Gewässer im Pöllatal im Norden von Kärnten fast direkt an der Landesgrenze zum Bundesland Salzburg und westlich der Tauernautobahn A10. Im Pöllatal gibt es ein Naturschutzgebiet und dieses wird für eine Streckenwanderung zu den beiden Seen genutzt.

Wanderweg zu den Lanischseen: die Strecke

Ausgangspunkt der Streckenwanderung ist der 2. Parkplatz im Pöllatal, wenn man rechtzeitig mit dem Auto anreist. Denn von 9.00 Uhr an ist das Naturschutzgebiet in dem Sinne gesperrt, dass mit dem PKW von 9-17 Uhr keine Fahrt zugelassen ist. Dann kann man nur zum Parkplatz wandern, womit die Gehzeit sich um etwa 45 Minuten verlängert oder man nutzt die Tschu-Tschu-Bahn von Rennweg oder Parkplatz 1 (dem Grillplatz).

Von der Kochlöffelhütte aus wird die Wanderung mittels Forstweg Nr. 16 auf die Lanischalpe in Angriff genommen. Es gibt einen breiten Weg durch die Forststraße, der stetig bergauf führt und am Lieser-Ursprung vorbei bis zur Ochsenhütte weiterführt. Dann wird der Pfad schmaler und man passiert den Lanischwasserfall. Ein Wandersteig führt schließlich zum ersten Lanischsee und nach ungefähr 20 Minuten erreicht man auch den zweiten See.

Der Rückweg erfolgt auf gleiche Weise. Insgesamt werden 16,1 Kilometer zurückgelegt und man überwindet 935 Höhenmeter bergauf, von 1.355 bis 2.226 Meter Seehöhe.

Weitere Möglichkeiten

Die Wanderung ist als Streckenwanderung angelegt und damit hat man ein zweifaches Vergnügen mit den kleinen Wasserfällen, die von den Hängen zu Tale rauschen. Alleine dieses Landschaftsbild ist es wert, sich die Wanderung zu überlegen. Es ist eine mittelschwere Wanderung auf weit über 2.000 Meter Seehöhe mit dem Bonus der beiden Bergseen am Ende. Außerdem gibt es jede Menge Berge als Panorama. Nordwestlich findet man die Gipfel der Hafnergruppe mit dem Großen Hafner auf über 3.000 Meter Seehöhe und die Ankogelgruppe im Westen ist ebenfalls ein Gebirgszug, der die Landesgrenze von Kärnten und Salzburg darstellt.

Wanderweg zu den Lanischseen: weitere Infos

Den Lageplan mit dem Höhenprofil und weiteren Fakten zur Wanderung finden Sie auf der nachstehenden Internetseite.

https://touren.kaernten.at/de/tour/wanderung/wanderung-zu-den-lanischseen-16/1498578/

Lesen Sie auch

Im Bundesland Kärnten gibt es die Auswahl zwischen gemütlichen flachen bis hügeligen Wegen, mal kurz, mal länger und auch schon Bergwanderungen, die dennoch für die ganze Familie interessant sein können. Es gibt auch die Kombination aus beidem, denn etwa die Seenwanderung auf der Turracher Höhe findet auf 1.800 Meter Seehöhe statt, ist aber eine nette Wanderung und für manche gar ein längerer Spaziergang über zwei Stunden.

Einige Wandervorschläge haben eine enge Verbindung mit den zahlreichen Seen in Kärnten vom Faaker See bis zum Ossiacher See.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Wanderung vom Pöllatal zu den LanischseenArtikel-Thema: Wanderung zu den Lanischseen

    Beschreibung: Wandervorschlag mit der Wanderung im Bundesland Kärnten zu den Lanischseen im Pöllatal nahe der Landesgrenze zu Salzburg.

    letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020