Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Sprichwörter -> Glück

Sprichwörter über das Glück

Sprüche zu Glück und glücklich sein

Glück und Pech liegen oft knapp beisammen und jeder Mensch wünscht sich ein Stück vom Glück. So entstanden viele Sprichwörter, Bibelzitate und auch Lebensweisheiten über das Glück, aber auch über den Weg zum Glück oder das weniger erwünschte Unglück, das aber meistens ungerufen kommt.

Der Volksmund hat so manche Variante zum Thema entwickelt und die Sprichwörter über das Glück sind sehr zahlreich anzutreffen, denn Glück wünscht man sich natürlich viel. Das Glück ist Thema in der Ehe, in der Arbeit, aber auch bei so mancher Handlung, bei der man erfolgreich sein will.

Gefundene Sprichwörter über das Glück

  1. Wir bedürfen wenig, wenn wir unglücklich sind. Unersättlich macht uns nur das Glück.
  2. Das Unglück eines Ehemannes ist eine wahre Erquickung für alle alten Junggesellen.
  3. Es gibt tatsächlich Menschen, die eigenes Unglück leichter ertragen als fremdes Glück.
  4. Glücklich, wer sich zuerst erzieht, ehe er sich anmaßt, andere zu bessern.
  5. Eine glückliche Mutter ist für die Kinder segensreicher als hundert Lehrbücher über Erziehung.
  6. Fürstengunst, Aprilenwetter, Frauenliebe und Rosenblätter, Würfelspiel und Kartenglück wechseln jeden Augenblick.
  7. Glück und Glas, wie leicht bricht das!
  8. Glück und Unglück gehen gewöhnlich dahin, wo schon das meiste davon ist.
  9. Glück ist ein Buckel, der schwer zu tragen ist.
  10. Das Glück hilft denen nicht, die sich nicht selbst helfen.

Sehr häufig wird auch der Unterschied zwischen dem gewünschten Glück und dem unerwünschten Unglück gezogen. Das Sprichwort das Glück ist kleinlich, das Unglück nicht ist dafür geradezu typisch.

  1. Das Glück geht wohl auch im Krebsgang.
  2. Das Glück ist kleinlich, das Unglück nicht.
  3. Wer´s Glück hat, dem legt sein Hahn.
  4. Wer´s Glück hat, dem fliegen gebratene Enten ins Maul.
  5. Wer Glück hat, dem wächst ein Zitronenbaum, wenn er einen Pfahl pflanzt.
  6. Begehre nie ein Glück zu groß und nie ein Weib zu schön, sonst könnt dir´s in seinem Zorn der Himmel zugestehn.
  7. Ein wenig Hilfe will das Glück gern haben.
  8. Selten kommen großes Glück und Verstand zusammen.
  9. Auf das Glück darf man nicht warten, dann kommt es nicht. Man muss daran arbeiten.
  10. Mit dem Glück geht es oft wie mit der Brille: man hat sie auf der Nase und weiß es nicht.

Es gibt sehr bekannte Sprichwörter rund um Glück und Unglück. Das Sprichwort jeder ist seines Glückes Schmied ist schon sehr alt, aber es hat an Gültigkeit nichts eingebüßt. Mit solchen Lebensweisheiten wurde immer wieder darauf hingewiesen, dass man sein Leben selbst in der Hand hat.

  1. Das wahre Glück kennt nur der, dem alles, was die Liebe gewähren kann, von einer einzigen Frau geschenkt wird.
  2. Jedermann ist seines Glückes Schmied, vorausgesetzt, dass ihm das Schicksal nicht Hammer und Amboss versagt hat.
  3. Der Glücksgaul liebt das Ausschlagen.
  4. Haar und Unglück wächst über Nacht.
  5. Wenn Hochmut aufgeht, geht Glück unter.
  6. Jeder ist seines Glückes Schmied.
  7. Mein und dein bringt alles Unglück herein.
  8. So wie die Rosen blühen, so blühe stets dein Glück - und siehst du Rosen blühen, so denk an mich zurück.
  9. Ein Mensch von sanftem Charakter macht sich selbst und andere glücklich.
  10. Des Hauses Zier ist Reinlichkeit, des Hauses Ehr´ Gastfreundlichkeit, des Hauses Segen Frömmigkeit, des Hauses Glück Zufriedenheit.

Gerne wird das Duo von Glück und Unglück gemeinsam genutzt, um aufzuzeigen, dass man sich um sein Glück auch bemühen muss. Das Unglück kommt schon von alleine und lässt sich auch nicht steuern.

  1. Dem Glücklichen schlägt keine Stunde.
  2. Der hat gut Tanzen, dem das Glück aufspielt.
  3. Willst du unbeneidet sein, freu dich deines Glücks allein.
  4. Unglück sitzt nicht immer vor armer Leute Tür.
  5. Unglück feiert nicht.
  6. Das Unglück vieler Ehen ist, dass der Mann eine Frau nimmt, ohne dass er sie zu nehmen weiß.
  7. Das Unglück macht den Starken stärker, den Schwachen schwächer.
  8. Wer Unglück haben soll, stolpert im Grase, fällt auf den Rücken und bricht sich die Nase.
  9. Kein Unglück so groß, es hat ein Glück im Schoß.
  10. Das Glück muss man regieren, das Unglück überwinden.

Dass es nicht immer so schlimm ist, wie man glaubt, wird auch überliefert. Das Sprichwort im Grunde ist jedes Unglück nur so schwer, wie man es nimmt ist ein klarer Hinweis darauf, dass man nicht übertreiben soll.

  1. Mancher kommt zu großem Unglück durch sein eigenes Maul.
  2. Es kommt ein Unglück über das andere.
  3. Selbstgeschaffenes Unglück lastet schwer.
  4. Wenn die Katze Unglück haben soll, bleibt ihr die Maus im Halse stecken.
  5. Von fremdem Unglück tut der Kopf nicht weh.
  6. Im Grunde ist jedes Unglück nur so schwer, wie man es nimmt.
  7. Weil das Unglück nicht überall sein kann, gibt es für manche Menschen zuweilen eine glückliche Stunde.
  8. Das meiste Unglück kommt auf die Rechnung unserer eigenen Schwäche.
  9. Je weniger man an sich selber denkt, desto weniger unglücklich ist man.
  10. Die Unglücksfälle in der Welt sind zahlreicher als die Pflanzen der Erde.

Vor allem aber sehen die Sprichwörter einen Zusammenhang zwischen dem Glück und dem tatsächlichen Leben in der Ehe oder überhaupt in der Familie.

  1. Mit großer Freud´ haben wir vernommen, dass bei euch ein Baby angekommen, unser aller kleiner Sonnenschein. Dass es gesund und froh gedeihe, sich selbst und euch des Lebens freue, dies soll unser Glückwunsch sein!
  2. Zu sanfter und barmherziger Vater macht seine Kinder unglücklich.
  3. Vergessen können ist ein großes Glück, vergessen werden ein großes Leid.
  4. Glücklich verheiratet ist ein Mann, der immer er selbst bleibt, ob seine Frau bei ihm ist oder nicht.
  5. Manche Menschen können eher mit Unglücklichen weinen als mit Glücklichen lachen.
  6. Zufrieden sein ist große Kunst, zufrieden scheinen bloßer Dunst, zufrieden werden großes Glück, zufrieden bleiben Meisterstück.

Lesen Sie auch

Unzählige Sprichwörter nutzt man jeden Tag, bewusst ist das aber nicht. Man kann diese in Themen untergliedern. Familie und Mensch wäre ein solches Thema mit Sprichwörter über die Frau und den Mann beginnt der Reigen. Redensarten über die Kinder wie die Tochter gibt es natürlich ebenso wie über die Mutter oder über den Vater. Mit dabei ist natürlich auch die Ehe.

Ein anderes Thema reicht von Geld über Besitz bis zu Recht oder Unrecht und Glück samt Gegenteil, dem Unglück. Die Not und das Übel sind dabei genauso mit Sprichwörtern versehen wie auch die Armut und der Hunger. Aber auch rund um das Brot mit vielen Interpretationen gibt es Reden des Volksmundes. Das Haus und der Grund oder auch der König sind seit jeher im Volksmund vertreten. In Sachen Finanzen ist der alte Pfennig oft stellvertretend in Verwendung und steht mitunter in Verbindung zum Thema Reich oder Reichtum. Das Thema Kleid behandelt auch oft Armut oder Wohlstand.

Sprichwortsuche

Die Sprichwortsuche bietet wiederum die Möglichkeit, nach bestimmten Sprichwörtern suchen zu können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Sprichwörter über das GlückArtikel-Thema: Sprichwörter über das Glück

Beschreibung: Viele 😄 Sprichwörter über das Glück und Unglück aus dem Volksmund mit ✅ sehr unterschiedlichen Zugang zum Thema.

letzte Bearbeitung war am: 24. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung