Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Games & Spiele -> Shogun

Brettspiel Shogun

Ein wenig Schach, sehr viel Zufall

"Shogun" ist ein Spiel, das im deutschsprachigen Raum durch Ravensburger vertrieben wurde und das Ende der 1970er-Jahre auf den Spielemarkt kam. Es handelt sich dabei um ein Brettspiel für zwei Personen ab acht Jahre und ist als Strategiespiel zu bezeichnen, auch wenn der Glücksmoment eine wesentliche Rolle spielt.

Shogun: Ziel des Spiels

Als Shogun wurden im alten Japan die kaiserlichen Feldherren bezeichnet, die die Politik in den japanischen Bezirken geprägt haben. Deren Bedeutung wurde in das Spiel eingebaut. Das Spielfeld ist quadratisch wie jenes vom Schach und statt des Königs gibt es hier den Shogun, den es zu schlagen gilt.

Zu Spielbeginn haben beide Spieler eine Reihe von acht Spielfiguren, wobei sieben gleichwertig sind und einer den Shogun darstellt. Dieser ist der vierte Stein von rechts. Gibt es beim Schach verschiedene Figuren mit verschiedenen Arten, wie sie gezogen werden dürfen, ist dies bei Shogun einfacher. Das Spielfeld ist magnetisch und es gibt ein Fenster mit der Anzeige, wie viele Felder gezogen werden dürfen. Das Minimum ist ein Feld, das Maximum vier Felder. Gezogen wird stets in horizontaler und vertikaler Weise, also nicht diagonal.

Ziel des Spieles ist es, den gegnerischen Shogun so einzuengen, dass er sich nicht mehr befreien kann. Als Plan B reicht es aber auch aus, sechs gegnerische Steine zu schlagen. Die Herausforderung bei Shogun besteht darin, dass man sich überlegen muss, welchen Zug der Mitspieler durchführen könnte, ohne zu wissen, ob der Zug gelingt, denn mit jeder Bewegung eines Steines verändert sich auch die Zahl der Felder nach der Neupositionierung.

So kann man einen Stein so setzen, dass er beim nächsten Mal entweder den einen oder den anderen gegnerischen Stein schlagen kann, wenn aber der Stein dann nur ein Feld ziehen kann, nutzt die Strategie nichts. Daher ist der Glücksmoment sehr relevant für das Spiel. So können Spieler mit weniger strategischen Verständnis durchaus gute Siegchancen haben, wenn ihre Steine oftmals drei oder vier Felder ziehen dürfen, weil sie damit viel flexibler sind als ein Spieler mit guter Strategie, dessen Spieler aber nur ein oder zwei Felder ziehen dürfen.

Bei Amazon kaufen: Shogun

Lesen Sie auch

Die Brettspiele gibt es schon sehr lange und sind weiterhin beliebt, wobei viele dieser Spiele längst auch mittels Computer oder mobile Geräte digital gespielt werden können. Einer der Klassiker schlechthin ist natürlich das Mensch ärgere dich nicht auf dem Feld der Brettspiele, das längst auch zur Redewendung geworden ist. Gleiches gilt für Halma oder auf chinesischer Ebene Mahjongg.

Ein Thema für sich ist dann wohl Schach oder auch das Schachspiel, weil hier nicht nur Unterhaltung, Strategie und Konzentration gelten, sondern auch internationale Wettbewerbe bis hin zu einer weltweit beobachteten Schachweltmeisterschaft.

Und dann gibt es eine ganze Reihe von Brettspielen mit unterschiedlichsten Themen. Städtereisen, Wirtschaftserfolg oder das Gegenteil wie bei Mankomania mit dem Geldverschwenden sind Inhalt. Strategie wie bei Reversi und Risiko sind genauso berücksichtigt wie auch das Glück beim Würfeln oder Ziehen wie etwa bei Shogun und Fang den Hut.

 

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Brettspiel ShogunArtikel-Thema: Brettspiel Shogun

Beschreibung: "Shogun" ist ein Brettspiel, das ein wenig Schach ähnelt, aber durch den Zufallsfaktor sehr schnelle Veränderungen bringen kann.

letzte Bearbeitung war am: 12. 02. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung