Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Fluglexikon -> Point to Point Code Share

Point to Point Code Share

Gemeinschaftsflüge als Direktflüge

Mit dem Begriff Code Share wird ein Gemeinschaftsflug umschrieben und zwar in dem Sinne, dass zumindest zwei Fluggesellschaften zusammenarbeiten und unter dem eigenen Airlinecode und unter eigener Flugnummer Flüge anbieten, bei denen sie aber das gleiche Flugzeug verwenden. Es sieht also so aus, als ob man selbständig die Reise bieten kann, nutzt aber das Flugzeug des Partners. Diesen Begriff des Code Share kann man noch steigern und zwar mit "Point to Point Code Share", womit die Direktflüge definiert sind.

Was ist ein Point to Point Code Share?

Auf gut Deutsch kann man den Begriff als Direktflug und Gemeinschaftsflug übersetzen, wobei Point to Point für den Direktflug steht und Code Share ist wieder die Umschreibung für den Gemeinschaftsflug, wenn sich Fluggesellschaften ein Flugzeug für individuell angebotene Reisen teilen.

Wenn zum Beispiel eine österreichische Fluglinie den Flug von Wien nach München unter dem eigenen Airlinecode und einer eigenen Flugnummer anbietet und ein Kooperationspartner aus Deutschland bietet die gleiche Route an und man nutzt aber das Flugzeug des Partners, dann ist das ein Direktflug, weil es keine Zwischenstation gibt und es ist ein Gemeinschaftsflug im Sinne von Code Share, weil entweder der österreichische oder der deutsche Partner das Flugzeug des Partners für diese Reise nutzt.

Code Share ist eine gängige Maßnahme geworden, um sein Netz ohne Zukauf von weiteren Flugzeugen erweitern zu können, während der Partner seine bestehende Flotte besser auslasten kann. Auch auf langen Strecken etwa von Mitteleuropa nach Asien und in die USA wird das Verfahren gerne und oft angewandt, sodass zwei Fluglinien den gleichen Flug unter eigener Kennung verkaufen können, während sie das gleiche Fluggerät nutzen.

Interessant ist die Maßnahme für lange Flüge, weil das Flugzeug mit eigenem Kundenstock wohl nie restlos ausgebucht sein wird und so kann man auf den Kundenstock der anderen Gesellschaft zurückgreifen, während diese das Flugzeug zum Einsatz bringen kann, das sonst gekauft werden müsste. Und dann hätten aber beide Gesellschaften das Problem mit der Auslastung, was beim Code Share nicht der Fall sein muss und durch die modernen Maschinen sind auch lange Direktflüge möglich geworden.

Lesen Sie auch

Ein wesentlicher Faktor im Flugverkehr ist das Flugnetz mit den Verknüpfungen von Flughafen, Fluggästen und dem Transfer selbst, sei es Personen oder Waren. Der Charterflug ist dabei ein Begriff, der sehr oft genannt wird und mit der Buchung eines Flugs in Zusammenhang steht. In den Medien wird der Begriff Cancelled häufig genannt, wenn ein Flug warum auch immer ausfällt.

Es gibt aber viele andere Begriffe wie etwa Code Share / Gemeinschaftsflug sowie das Point to Point Code Share oder der Direktflug und Gabelflug als Flugbewegung selbst. Die Zeit spielt auch eine Rolle wie etwa die Check-In-Zeit oder die tatsächliche Flugzeit. Beim Flugnetz spielt die Technik auch eine große Rolle wie etwa mit dem Funkfeuer für ein leichteres Navigieren. Weitere Begriffe sind der Interkontinentalflug oder auch das Lufttaxi.

Spannend sind Lösungen wie die Webseite RadarVirtuel mit der Möglichkeit, per Internet die Flugbewegungen zu beobachten und zu sehen, wie viele Flieger rund um die großen Städte der Welt kreisen und wie groß damit das Flugnetz in Wirklichkeit ist.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Fluglexikon Flugnetz Point to Point Code ShareArtikel-Thema: Point to Point Code Share

Beschreibung: Point to Point Code Share ist der Begriff für Direktflüge auf dem Flugsektor, bei denen zwei Fluggesellschaften zusammenarbeiten und das gleiche Flugzeug unter eigenem Code nutzen.

letzte Bearbeitung war am: 09. 12. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung