Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Flug-ABC -> Flugzeit

Flugzeit bei der Flugreise

Flugzeit: Gesamtzeit der Flugreise

Der Vergleich der tatsächlichen Flugzeit, wenn man von Flughafen A zu Flughafen B reist, mit der Flugzeit, die im Flugplan angegeben ist, stimmt oft nicht überein und das ist nicht nur eine Frage von starkem Rücken- oder Gegenwind.

Flugzeit und Flugpläne

Denn die Flugzeit, die in den Flugplänen üblicherweise eingetragen wird und abgelesen werden kann, ist jene Zeit, die insgesamt für eine Flugreise benötigt wird. Also jene Zeit, die damit beginnt, dass das Personal das Flugzeug startet und die Bremsklötze entfernt werden bis zu jenem Zeitpunkt nach der Landung am Zielflughafen, wenn die Bremsklötze wieder fixiert werden und das Flugzeug seinen Betrieb einstellt.

Diese Zeit ist natürlich länger als die eigentliche Reisezeit, die man selbst mit der Uhr feststellen kann. Wobei die Flugzeit in den Plänen auch eine Schätzung ist, die auf langjährige Erfahrungen basiert. Denn ein Flug von Wien nach New York kann bei dreifachem Reisen drei unterschiedliche Reisezeiten aufweisen, da das Wetter nicht immer gleich ist und vor allem der Wind starken Einfluss auf die Geschwindigkeit des Flugzeuges hat. Es kann auch eine Gewitterzone sich gebildet haben und diese umkurvt werden, wodurch sich auch die Streckenlänge leicht ändert.

Weitere mögliche Abweichungen bei der Flugzeit

Starke Abweichungen von der geplanten Flugzeit können sich ergeben, wenn es einen Stau am Flughafen gibt. Das kann passieren, wenn das Wetter im Winter umschlägt und einige Landebahnen nicht mehr sicher benützt werden können und somit alle an- und abfliegenden Flugzeuge sich wenige Bahnen teilen müssen. Damit verlängert sich natürlich auch die Wartezeit, bis das jeweilige Flugzeug an der Reihe ist.

In der Regel ist die Flugzeit recht genau, auch wenn die genannten Situationen zu berücksichtigen sind. Glatteis und gesperrte Pisten sind im Sommer kein Thema, allerdings kann hier das Wetter in Form von heftigen Gewittern in der schwül-warmen Luft schwerer wiegen. Schneefall und Eispisten sind im Winter ein Problemfall bei der zeitgemäßen Ausführung der Flugreise.

Ebenfalls interessant:

Billigfluglinie

Fluganbieter: die Billigfluglinie, auch oft als Billigfluggesellschaft bezeichnet ist ein Zeichen des Konkurrenzkampfes in der Luft.

Finger

Finger ist im Flugverkehr ein Begriff für einen mobilen Durchgang zwischen dem Flughafen einerseits und einer großen Reisemaschine andererseits, ungeachtet der Größe.

Flughafencode

Der Flughafencode ist die Kennung im Flugverkehr für jeden Flughafen, wobei es zwei verschiedene Codes gibt, die von zwei unterschiedlichen Organisationen erstellt werden.

Slot

Flughafen und Organisation: das Slot ist das Zeitfenster am Flughafen, wodurch man 15 oder 30 Minuten Zeit hat, um den Landeanflug durchzuführen.

Handgepäck

Bericht über die Erlaubnis, Handgepäck wieder im Flugzeug mitnehmen zu dürfen und die Vorschriften für die Flugreise.

Flughafen

Der Flughafen ist die wesentliche Säule für den Flugverkehr, sieht man von den Fluggesellschaften ab und bietet die notwendige Infrastruktur - und auch viele Möglichkeiten mehr.

Landerichtung

Anflugtechnik: die Landerichtung für das Landen eines Flugzeuges mit Kennung von Winkel, Richtung und Position der Landebahn.

ILS

Flugtechnik: das ILS ist das Instrumentenlandesystem und dient zur Unterstützung der Flugzeuglandung bei schlechtem Wetter.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Flug-ABC

Startseite Urlaub