Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Lebensmittel Kiwi

Lebensmittel Kiwi: viel Vitamin C und K

Abwehrbollwerk gegen Krankheiten

Die Kiwi ist eine Obstfrucht, die dem Immunsystem eine gute Hilfe sein kann, denn dieses Obst enthält viel Vitamin C und stärkt damit das Immunsystem, was wiederum bedeutet, dass man nicht so anfällig für Krankheiten ist. Besonders Menschen, die oft an Grippe oder Erkältung leiden, haben mit dem regelmäßigen Konsum der Kiwis Erfolge feiern können.

Kiwi und Gesundheit

Damit ist es aber noch nicht getan. Wer Muskelprobleme hat, sollte auch den Versuch mit Kiwis starten, denn die Frucht enthält Magnesium, das die Muskulatur anregt. Gerade bei großer Belastung durch Sport könnte so manches Problem mit Verkrampfungen und Muskelkater vielleicht nicht völlig entsorgt, aber wahrscheinlich stark abgemildert werden.

Eine weitere Stärke der Kiwis besteht darin, dass Cholesterin abgebaut wird und ein erhöhter Cholesterinwert auf diese Weise bekämpft werden kann. Außerdem sagt man den Kiwis eine blutreinigende Wirkung nach, wodurch die Blutgefäße auch gestärkt werden. Zuletzt sollte auch das Enzym der Kiwis nicht unerwähnt bleiben, das die Eiweißspaltung fördert. Das kann wichtig sein, wenn man gerne und viel Wurst oder Fleisch isst, denn die verstärkte Eiweißverarbeitung hilft bei der Abarbeitung der schweren Kost.

Kiwi in der Ernährung

Die Kiwis werden so gegessen, wie man sie im Supermarkt zu kaufen bekommt und damit gibt es jede Menge Nährstoffe als Werkzeuge gegen Krankheiten und auch als vorbeugende Maßnahme. Man kann die Kiwis aber auch als Teil von Salatrezepte einsetzen, doch dieses Obst wird nicht so häufig verwendet wie zum Beispiel der Apfel mit dem Apfelstrudel oder die Erdbeeren mit der Erdbeertorte, obwohl es durchaus zahlreiche Ideen geben kann. Die meisten Menschen konsumieren die Kiwi aber in der reinen Form.

Lebensmittel Kiwi

Herkunft und Ernte

Die Kiwi kann das ganze Jahr in Mitteleuropa eingekauft werden, aber anbauen kann man sie in Österreich nicht. Denn sie braucht viel Sonne und Wärme und so gibt es sie von Oktober bis Juni aus Südeuropa, dazu wird sie von Mai bis Dezember auch aus anderen Ländern wie etwa Chile oder Neuseeland importiert.

Wichtige Herkunftsländer für die Kiwi sind:

  • Italien
  • Griechenland
  • Frankreich
  • Chile
  • Neuseeland

Inhaltsstoffe und Sorten

100 Gramm der Kiwi haben einen Brennwert von 255 kJoule und enthalten folgende Nährstoffe:

  • 79 g Wasser
  • 1 g Eiweiß
  • 0,4 g Fett
  • 14,9 g Kohlenhydrate
  • 3,4 g Ballaststoffe
  • 26 mg Kalzium
  • 0,4 mg Eisen
  • 5 mg Natrium
  • 17,5 mg Vitamin A
  • 98 mg Vitamin C

Eigentlich sieht die Kiwi schon toll aus, aber die Inhaltsstoffe haben es nochmals in sich. So wissen nicht alle, dass die Kiwi doppelt so viel Vitamin C liefert als die Orange, die für ihren hohen Gehalt bekannt ist. Und man findet in der Kiwi auch doppelt so viel Vitamin E vor als in der Avocado.

Interessant ist bei der Kiwi der Handel und zwar deshalb, weil es die verschiedensten Sorten gibt, aber vor allem in Europa haben die Menschen die Hayward-Kiwi gemocht und zwar so dominant, dass alle anderen Sorten bis heute kaum eine Rolle spielen. Wäre die Auswahl anders ausgefallen, hätte es zu einer breiteren Sortenpalette kommen können. So aber ist die etwas größere Sorte Hayward geblieben, die mehr als 90 % des Weltmarktes abdeckt.

Artikel-Infos

Lebensmittel KiwiArtikel-Thema:
Lebensmittel Kiwi: viel Vitamin C und K
letztes Datum:
24. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Obstsorten Bereich exotische Früchte

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten