Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Grapefruit

Grapefruit und Nährstoffe

Sehr guter Vitaminspender

Die Grapefruit ist eine Zitrusfrucht, deren Herkunft nicht restlos geklärt ist, aber der Verdacht liegt nahe, dass sie zuerst in China bekannt war. Es handelt sich um ein Mitglied der Rautengewächse und vermutlich auch um eine Kreuzung von Orange und Pampelmuse. Heute wird die Grapefruit in vielen tropischen und subtropischen Gebieten der Erde angebaut. Für Europa sind die wichtigsten Anbaugebiete jene von Zypern, Spanien sowie Israel und Marokko.

Grapefruit und Gesundheit

Obst Zitrusfrüchte GrapefruitDer große Vorteil der Grapefruit liegt nicht nur darin, dass sie gut schmeckt und längst auch zu einem beliebten Obst in Mitteleuropa wurde, sondern sie ist auch eine Obstsorte, die besonders gut als Vitaminquelle eingesetzt werden kann.

Das gilt vor allem für Vitamin A und C, denn es gibt eine Menge Vitamin A und vor allem Vitamin C. Auch Kalium wird mit dem Konsum der Grapefruit zugeführt. Eine einzige Grapefruit schafft es daher, den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen an Vitamin C abzudecken, denn bei einer angenommenen Menge von 150 Gramm sind schon 66 % des Tagesbedarfes erfüllt. Das gilt übrigens fast auch für den häufig im Supermarkt angebotenen Grapefruit-Saft, der immer noch 40 % abdecken kann.

Die Grapefruit hat außerdem die Eigenschaft, appetitanregend zu sein und sie hilft mit, den Darm zu reinigen. Man sagt ihr auch nach, Venenleiden vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken.

Grapefruit in der Ernährung

Diese Obstsorte hat sich lange gegen die Klassiker von Apfel über Banane bis Erdbeere schwer getan, aber man mag auch die Zitrusfrüchte längst sehr gerne und wie sich zeigt, ist das auch eine gute Idee für die eigene Gesundheit. Kinder mögen sie, weil sie gut schmeckt und einfach anders aussieht, was sie schon einmal sehr interessant macht.

Die steigende Beliebtheit lässt sich auch dadurch zeigen, dass mit dem Fruchtsaft und anderen Produkten das Obst in weiterer Verwendung angeboten werden kann. Der eigene Geschmack ist angekommen und wenn man dazu noch viel Vitamin ernten kann, ist das doppelt gut.

Herkunft und Ernte

Die Grapefruits sind im Mittelmeerraum daheim, aber es gibt sie auch aus Südafrika. In Österreich kann man sie beim Obsthändler oder im Supermarkt das ganze Jahr erwerben, wobei sie von November bis Mai aus den südeuropäischen Ländern stammen, von Juni bis Oktober sind die USA und Südafrika wichtige Quellen.

Herkunftsländer der Grapefruit sind:

  • Zypern
  • Israel
  • USA
  • Südafrika

Inhaltsstoffe

Basierend auf einer Menge von 100 Gramm haben Grapefruits einen Brennwert von 125 kJoule und enthalten außerdem:

  • 91 g Wasser
  • 0,5 g Eiweiß
  • 0,1 g Fett
  • 7,7 g Kohlenhydrate
  • 11 mg Kalzium
  • 0,1 mg Eisen
  • 25,9 mg Vitamin A
  • 38,1 mg Vitamin C

Die Liste zeigt, wie viele Vitamine zur Verfügung gestellt werden und eine Frucht reicht aus, um den Tagesbedarf an Vitamin C für einen erwachsenen Menschen abzudecken. Außerdem wird der Darm durchgeputzt und man bekommt wieder leichter Hunger.

Ebenfalls interessant:

Obstsorten Bereich Zitrusfrüchte

Apfelsine

Apfelsine ist die deutsche Bezeichnung für die Orange und ist eine Obstsorte mit enorm hohen Anteil an Vitamin C und oft als Vorbeugung vor Grippewellen beworben.

[aktuelle Seite]

Grapefruit

Die Grapefruit ist eine beliebte und bekannte Obstsorte, die auch als gute Quelle von Vitamin A und Vitamin C ausgewählt und konsumiert werden kann.

Kumquat

Die Kumquat ist eine weniger bekannte Zitrusfrucht, die viel Vitamin C, aber auch Natrium und weitere Vitamine und Mineralstoffe liefert.

Mandarine

Die Mandarine gilt als kleiner Bruder der Orange und enthält auch sehr viel Vitamin C, womit das Obst bei Erkältungen sehr hilfreich sein kann.

Orange

Die Orange oder auch Apfelsine ist für ihren hohen Vitamin C-Gehalt bekannt und hilft bei Erkältung, sie bietet aber noch weitere Vorteile an.

Zitrone

Die Zitrone ist eine bekannt gute Quelle für Vitamin C und spielt bei Getränke wie auch bei Speisen durch den Geschmack und seine Wirkung eine große Rolle.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lebensmittel

Startseite Lebensmittel