Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Kirschen

Kirschen Nährstoffe und Vitamine

Beliebt, schön und gesund

Kirschen sind die Früchte des Kirschenbaumes und sind seit der Steinzeit den Menschen bekannt. Zumindest hat man Nachweise gefunden, dass auch die frühen Menschen schon diese Frucht gesammelt und gerne gegessen haben. Griechen und Römer waren ebenfalls davon begeistert und da die Römer in ganz Europa Macht besaßen, verbreitete sich die Kirsche auch entsprechend.

Steinobst Kirschen und Gesundheit

Obst Steinobst KirschenDieses Obst wird gerne in der Werbung eingesetzt und steht für volle, schöne und rote Lippen und in vielen Kulturkreisen für Jugend und Schönheit. Doch die Kirsche ist nicht nur schön und knallrot, sie ist auch sehr gesund, wobei man hier die beiden Hauptsorten unterscheiden muss. Es gibt nämlich Süßkirschen und Sauerkirschen.

Beide Sorten liefert Vitamine und Spurenelemente, wobei die Süßkirschen noch ein wenig mehr positive Eigenschaften aufweisen als die Sauerkirschen. Abgesehen davon werden beide für eine Unzahl an Kochrezepte, Salate, Kuchen und dergleichen mehr eingesetzt. Wer sich für die Sauerkirschen entscheidet, bekommt Vitamin A und C ebenso geliefert wie auch die Folsäure. Bei der Folsäure gibt es sogar ein wenig mehr Anteil als bei den Süßkirschen.

Wer die Süßkirschen lieber mag, hat mit der Folsäure und Kalium sowie Kupfer und Vitamin C einige Nährstoffe, die frei Haus geliefert werden und bei der gesunden Ernährung mithelfen können.

Kirschen in der Ernährung

Dieses Obst wird auf verschiedene Art und Weise genutzt. Die meisten pflücken die Früchte vom Baum und essen sie direkt, womit man auch die meisten Nährstoffe beziehen kann. Dazu gibt es aber auch die Möglichkeit verschiedener Kochrezepte, um das Obst zu verarbeiten, vor allem im Obstsalat gibt es Platz für die Kirschen, dazu gibt es auch verschiedene Kuchen, die diese Obstsorte nutzen - zum einen wegen dem Geschmack, häufig aber auch, weil die rote Farbe optisch sehr interessant ist.

Herkunft und Ernte

Die Kirsche ist beliebt, aber nicht immer zu haben. Aus österreichischer Produktion gibt es sie im Juni und Juli, EU-Länder können sie auch im Mai anbieten und dazu gibt es von August bis September und von Dezember bis Jänner Angebote aus der Türkei oder USA.

Herkunftsländer für die Kirsche:

  • Österreich
  • Türkei
  • Italien
  • Spanien
  • USA
  • Australien

Inhaltsstoffe

100 Gramm Kirschen haben einen Brennwert von 300 kJoule und enthalten folgende Nährstoffe:

  • 78 g Wasser
  • 1,2 g Eiweiß
  • 1 g Fett
  • 16,5 g Kohlenhydrate
  • 2,3 g Ballaststoffe
  • 15 mg Kalzium
  • 0,4 mg Eisen
  • 21,4 mg Vitamin A
  • 7 mg Vitamin C

Die Kirsche steht im Ruf, eine harntreibende Wirkung zu haben und das wird ausgenutzt, wenn Menschen zum Beispiel an Nieren- oder Blasenentzündungen leiden.

Ebenfalls interessant:

Obstsorten Bereich Steinobst

Aprikose

Die Aprikose oder auch Marille schmeckt sehr gut und bietet zudem viele Ballaststoffe für die einfachere Verdauung und liefert viel Vitamin A und C.

[aktuelle Seite]

Kirschen

Die Kirschen - Süßkirschen wie Sauerkirschen - sind ein seltener anzutreffendes Obst, das Vitamin A und C liefern kann und vor allem gut schmeckt.

Marille

Die Marille ist eine beliebte Obstsorte, die durch viele Ballaststoffe bei Problemen mit der Verdauung helfen kann und sehr viel Karotin enthält (Vitamin A).

Weichsel / Sauerkirsche

Die Weichsel (Sauerkirsche) ist ein Obst im Hochsommer und enthält viel Vitamin A und ist eine jener Obstsorten, die eher verarbeitet als roh gegessen wird.

Zwetschken / Pflaumen

Die Zwetschken sind ein beliebtes Obst, das sehr gut schmeckt und vor allem bei Problemen mit der Verdauung durch seine Inhaltsstoffe helfen kann.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lebensmittel

Startseite Lebensmittel