Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Hagebutten

Hagebutten und Nährstoffe

Vitamin C-Spender

In hoch gewachsenen Hecken findet man sie - die Hagebutten. Es handelt sich dabei um Früchte, die einen hohen Vitamin-C-Gehalt aufweisen und die sehr gerne für verschiedene Tee-Rezepte verwendet werden.

Hagebutten

Hagebutten und Gesundheit

Hag hat seine Wurzeln im Mittelhochdeutsch und bedeutet überliefert umzäunt und das wird den Grund haben, dass die Frucht in Hecken, die oft am Ende oder Beginn eines Grundstückes zu finden sind, geerntet wird. Die Hagebutten kennt man als Begriff sehr oft, aber ihre Anwendung ist nicht ganz so geläufig, denn den Apfel isst man öfters.

Als Hagebuttentee ist die Frucht aber ein Star und wird gerne angewandt, eine zweite Möglichkeit besteht darin, die Hagebutten für Marmeladen zu verwenden, aber während die einen dies gerne umsetzen, ist es den anderen etwas zu mühsam. Die gekaufte Marmelade ist aber auf jeden Fall einen Versuch wert.

Beeindruckend sind die Inhaltsstoffe der Hagebutten. Man spricht gerne von der Orange als Vitamin-C-Quelle, was ja auch richtig ist, aber 100 Gramm Hagebutten enthalten 1.250 Prozent (!!!) des nötigen Tagesbedarfes. Auch Vitamin A und K und zahlreiche Mineralstoffe sind reichlich enthalten. Dazu gibt es auch reichlich Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor sowie Magnesium, Kupfer und Mangan.

Die kleine Frucht ist offenbar leicht zu übersehen, aber man sollte sie nicht übersehen, denn sie bietet das Rüstzeug als Vorbeugung vor Erkrankungen und ist auch das Werkzeug, um aktuelle Erkrankungen zu reduzieren und zu bekämpfen.

Hagebutten in der Ernährung

Die kleine Frucht ist vor allem als Tee in vielen Haushalten zu finden. Darüber hinaus werden die Hagebutten aber seltener eingesetzt, was schade ist, denn die Nährstoffe und deren Liste können sich sehen lassen. Dass der Hagebuttentee in der Grippesaison besonders beliebt ist, ist allerdings kein Zufall, wenn man die Fakten kennt. Viele wissen das gar nicht, doch der Tipp mit dem Tee wird von Generation zu Generation weitergegeben.

Bei Kochrezepte gibt es auch Ideen zum Einsatz der Hagebutten, sie sind aber viel seltener als bei Orange, Apfel oder Banane. Salatrezepte gibt es zum Beispiel für den Einsatz der Frucht, auch Dressings lassen sich damit zubereiten.

Ebenfalls interessant:

Welche Obstsorten gibt es?

Acerola

Die Acerola ist ein Obst aus Brasilien und Mittelamerika mit extrem hohen Anteil an Vitamin C und kann durchaus als Vitamin C-Bombe bezeichnet werden.

Cherimoya

Obst und Inhaltsstoffe: die Cherimoya ist eine Obstart, die aus den Anden in Südamerika stammt und einige Vitamine liefern kann.

[aktuelle Seite]

Hagebutten

Grundlagen über die Hagebutten, die enorm viel Vitamin C enthalten, aber auch viel Vitamin A, K und Mineralstoffe liefern.

Nektarine

Die Nektarine ist eine Obstsorte, die vom Pfirsich abstammt und reichlich Vitamine und Mineralstoffe liefert und beim Entschlacken hilft.

Weintrauben

Trauben und Nährstoffe: die Weintrauben helfen beim Entwässern und sind auch eine große Unterstützung beim Senken vom Cholesterinspiegel.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lebensmittel

Startseite Lebensmittel