Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Gscheid

Bergstraßen: Gscheid

Gscheid: Bergstraße beim Göller

Fährt man von St. Aegyd in Niederösterreich in südlicher Richtung weiter, so gelangt man leicht ansteigend nach Kernhof und dann bis zu 13 Prozent ansteigend auf das Gscheid, das in südwestlicher Richtung erreicht wird. Die Bergstraße hat eine Höhe von 970 Meter und ermöglicht die Verbindung nach Terz, das sich genau an der Landesgrenze von Niederösterreich und der Steiermark befindet.

Von Terz aus kann man westlich Mariazell erreichen und östlich über den Lahnsattel weiter südlich in die Steiermark gelangen. Das Gscheid führt am 1.766 Meter hohen Göller vorbei, einem beliebten Berg für Wanderer und Bergwanderer. Nach dem höchsten Punkt des Gscheid gibt es Richtung Westen eine weitere Verbindung, die zum Annaberg führt.

Die Straße ist mit bis zu 13 Prozent recht steil, kann und darf mit dem Wohnwagen aber befahren werden.

Gscheid: Fakten der Bergstraße

Höhe: 970 Meter
Verbindung: Kernhof (Niederösterreich) - Terz (Steiermark)
Maximale Steigung: 13 %
Wohnwagen: ja
Wintersperre: nein
Maut: nein

Bedeutung der Bergstraße

Die Bergstraße ist eine weitere Möglichkeit im südwestlichen Niederösterreich, um das Mariazeller Gebiet zu erreichen. Die Alternative ist die bekannte Fahrt über Annaberg und Josefsberg von Traisen und Freiland aus, wobei diese Route viel stärker befahren ist als von St. Aegyd und Kernhof aus über das Gscheid. Radfahrer nutzen das Gscheid gerne, um sich zu testen, wobei sie eine Runde mit dem Annaberg als Rückweg auch nutzen können.

Es gibt sehr viele Wandermöglichkeiten in diesem Bereich des Mostviertels mit Gippel und Göller als bekannteste und höchste Berge der Region. Wer weniger Verkehr haben möchte, aber auch das Mariazeller Land anvisiert, kann diese Route über das Gscheid wählen und gelangt mit etwas Zeitverzögerung auch ans Ziel. Die Hauptroute erfolgt über die Kombination Annaberg und Josefsberg.

Lesen Sie auch

Das Bundesland Niederösterreich gilt zwar meist als Flachland, aber nach Süden und Südwesten hin gibt es durchaus alpine Regionen zum Bergsteigen und auch mit einigen Bergstraßen. Es gibt dabei einige Verknüpfungen mit der Steiermark, um von A nach B reisen zu können - für Ausflugsziele oder einfach zur Überwindung der Berge.

Will man von Niederösterreich in die Steiermark reisen - oder auch umgekehrt - dann gibt es eine ganze Reihe an Bergverbindungen. Zum Teil gibt es schon moderatere Lösungen wie etwa durch Autobahnen, aber die manche Regionen brauchen die Bergstraßen weiterhin wie etwa den Josefsberg im Mariazeller Land.

Innerhalb von Niederösterreich gibt es auch zahlreiche Bergstraßen. Interessanterweise ist das kurze Stück der A21 nach Hochstraß das steilste Stück Autobahn in ganz Österreich. Gerade Richtung Mariazell gibt es einige Bergstraßen wie den bekannten Annaberg oder die alternative Route über das Gscheid. Östlich davon hat man noch weitere Bergstraßen, die Motorradfahrer und Radfahrer auch gerne aufsuchen wie Ochssattel oder Rohrer Sattel.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Bergstraße Gscheid in NiederösterreichArtikel-Thema: Bergstraßen: Gscheid

      Beschreibung: Das Gscheid ist eine Bergstraße beim Göller im südwestlichen Niederösterreich, die die Verbindung ins Mariazellerland ermöglicht.

      letzte Bearbeitung war am: 18. 09. 2020