Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Ochsattel

Ochsattel bei der Kalten Kuchl

Bergstraße im südlichen Niederösterreich

Der Ochsattel ist eine kurvige Bergstraße in Niederösterreich zwischen der Kalten Kuchl im Osten und der Kreuzung zwischen St. Aegyd und Hohenberg im Westen. Nach St. Aegyd und damit in südlicher Richtung gelangt man zum Gscheid und in den Raum Mariazell, nach Hohenberg und nördlich kommt man nach Traisen und weiter nach St. Pölten. Fährt man von der Kalten Kuchl ostwärts weiter, gelangt man in das Einzugsgebiet des Schneebergs.

Eigentlich besteht der Ochsattel aus zwei Anstiegen, denn von der Kalten Kuchl kommend geht es kurz bergauf, dann wieder abwärts um dann die eigentliche Steigung hinaufzuführen. Der höchste Punkt liegt bei 820 Meter, die Steigung erreicht 10 Prozent. Man kann mit dem Wohnwagen die Straße befahren, aber empfehlenswert ist es nicht.

Die Straße wird gerne mit dem Rad befahren, auch hier gilt es aufzupassen, denn durch die Felsen am Straßenrand gibt es wie auf vielen Bergstraßen manchmal Steine auf der Straße und die Winterschäden sind zu beachten.

Bergstraße Ochsattel in Niederösterreich

Bildquelle: Wikimedia / Herzi Pinki

Ochsattel: Fakten der Bergstraße

Höhe: 820 Meter
Verbindung: St. Aegyd - Kalte Kuchl
Maximale Steigung: 10 %
Wohnwagen: erlaubt, aber nicht empfehlenswert
Wintersperre: nein
Maut: nein

Bedeutung der Bergstraße

Die Verbindung ist keine hochalpine Bergstraße, aber sie hat einige Bedeutung für die Region, weil es verschiedene wichtige Knotenpunkte gibt. Das gilt vor allem für Ausflugsziele, aber auch für den täglichen Straßenverkehr in der Umgebung. Die Kalte Kuchl ist zum Beispiel ein beliebtes Ziel der Motorradfahrer und der Ochsattel mit seinen vielen Kurven ein wunderbares Gelände, um die Maschinen zu erleben. Nach Norden hin kommt man von der Kalten Kuchl nach Hainfeld und in das Gölsental. Viele Wanderoptionen bieten sich in der Region und das gilt auch nach Osten Richtung Rohrer Sattel und Schneeberggebiet.

Die Motorradfahrer lieben es, die Strecke hinauf zur Kalten Kuchl zu fahren, die ebenfalls kurvig ist, um dort eine Jause einzunehmen und dann entweder den Ochsattel zu wählen oder nach Osten über den Rohrer Sattel weiterzufahren. Auch für die Wandersleute gibt es viele Möglichkeiten in allen Richtungen und nicht selten ist der Ochsattel eine Verbindung von Ausgangspunkt und Zielort.

Lesen Sie auch

Das Bundesland Niederösterreich gilt zwar meist als Flachland, aber nach Süden und Südwesten hin gibt es durchaus alpine Regionen zum Bergsteigen und auch mit einigen Bergstraßen. Es gibt dabei einige Verknüpfungen mit der Steiermark, um von A nach B reisen zu können - für Ausflugsziele oder einfach zur Überwindung der Berge.

Will man von Niederösterreich in die Steiermark reisen - oder auch umgekehrt - dann gibt es eine ganze Reihe an Bergverbindungen. Zum Teil gibt es schon moderatere Lösungen wie etwa durch Autobahnen, aber die manche Regionen brauchen die Bergstraßen weiterhin wie etwa den Josefsberg im Mariazeller Land.

Innerhalb von Niederösterreich gibt es auch zahlreiche Bergstraßen. Interessanterweise ist das kurze Stück der A21 nach Hochstraß das steilste Stück Autobahn in ganz Österreich. Gerade Richtung Mariazell gibt es einige Bergstraßen wie den bekannten Annaberg oder die alternative Route über das Gscheid. Östlich davon hat man noch weitere Bergstraßen, die Motorradfahrer und Radfahrer auch gerne aufsuchen wie Ochssattel oder Rohrer Sattel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bergstraße Ochsattel in NiederösterreichArtikel-Thema: Ochsattel bei der Kalten Kuchl

Beschreibung: Der 🗻 Ochsattel ist eine Bergstraße zwischen der ✅ Kalten Kuchl und St. Aegyd oder Hohenberg im südlichen Niederösterreich bei den Gutensteiner Alpen.

letzte Bearbeitung war am: 18. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung