Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autobahnen -> A13 Brennerautobahn

Brenner Autobahn A 13

Niedrigster Pass in den Alpen

Die Brennerautobahn, offiziell Brenner Autobahn geschrieben und als A13 definiert, führt von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck und dem Knoten Innsbruck mit der Inntalautobahn (A12) zum Brennerpass in direkter südlicher Richtung, wo die A22 auf italienischem Boden die Fahrt bis nach Verona oder Modena möglich macht.

Brenner Autobahn und Brennerpass

Der Brennerpass liegt auf 1.350 Meter Seehöhe und ist der niedrigste Pass in den Alpen, weshalb er schon seit jeher oft und gerne benützt wurde, um die Nord-Süd-Verbindung zu bewältigen. Dokumente beweisen, dass selbst die Römer den Brenner genützt haben, um nach Nordeuropa zu gelangen.

Gebaut wurde die Brennerautobahn in den 1960er-Jahren und war damit eine der frühesten Autobahnen im Hochgebirge. Sie gilt auch als Vorreiterautobahn in dem Sinne, dass eine sogenannte Kriechspur eingerichtet wurde. Diese zusätzliche Fahrbahn wird von langsamen und vor allem schweren Fahrzeugen genutzt, wenn die Steigung über drei Prozent liegt. Damit können beispielsweise die LKW´s den normalen Straßenverkehr nicht behindern, wenn sie zum Brenner auffahren. Diese Kriechspur und vor allem die Regel mit den drei Prozent wurde in späteren Jahren von vielen anderen Autobahnen übernommen.

Schnellverbindung und Belastung vor Ort

Die Brennerautobahn ist in zweierlei Hinsicht enorm wichtig und gleichzeitig auch problematisch. Zum einen ist sie für den Tourismus wichtig, weil sie die Italienurlauber eine schnelle Reiseroute bietet und gleichzeitig ist die Handelsroute Deutschland - Österreich - Italien durch die Autobahn gewährleistet. Problematisch ist daran jedoch der stets zunehmende Straßenverkehr, weshalb es immer öfter zu großen Staus kommt, besonders an den Sommerwochenenden, wenn zig tausende Menschen in Deutschland südwärts strömen, um ihr Urlaubsziel mit dem Auto zu erreichen.

Die Brennerautobahn ist mautpflichtig. Das bedeutet, dass man entweder vor Ort bar oder per Kreditkarte die Mautgebühr bezahlen kann, oder man erledigt dies im voraus durch das Internet und kann dann durch eine Videomaut fahren, bei der das Kennzeichen und die Bezahlung geprüft wird und sich dann der automatische Schranken hebt.

Durch die Mautpflicht entfällt die Vignettenpflicht, die sonst auf allen österreichischen Autobahnen gilt.

Übersicht der Unterseiten

Route

Brenner Autobahn: die Route der Brennerautobahn von Innsbruck direkt nach Süden zum Brennerpass und Nachbarland Italien.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Autobahnen

Startseite Auto