Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Lagerlogistiker

Ausbildung zum Lagerlogistiker oder zur Lagerlogistikerin

Lagerverwaltung mit vielen Aufgabenbereichen

Lagerlogistikerin und Lagerlogistiker ist ein Lehrberuf mit der Aufgabe, die Lagerverwaltung mit allen dazugehörenden Aufgaben durchzuführen. Die Ausbildung dauert drei Jahre und als Lehrbetriebe kommen die Handels- und Industriebetriebe ebenso in Frage wie auch Speditions- und Transportunternehmen.

Obwohl das Lager bei vielen Unternehmen deutlich reduziert wurde, um Fläche und Kosten einsparen zu können, ist das Lager weiterhin eine wesentliche Säule beim Angebot für die Kundinnen und Kunden sowie auch bei der eigenen Produktion. Wenn man ein leeres Lager hat, kann man nichts herstellen und auch nichts verkaufen. Ein zu volles Lager ist teuer und erhöht die Fixkosten. In diesem Spannungsfeld bewegen sich die Lagerlogistikerin und der Lagerlogistiker.

Ihre Aufgabe ist es, die Lagerzeiten möglichst kurz zu halten, sodass die Kosten auch geringer werden. Die Ware sollte immer da sein, aber möglichst keinen Platz verbrauchen - ein Widerspruch, der schwer zu schaffen ist. Mit Hilfe von computerunterstützten Systemen werden die verschiedenen Produkte, auch Halb- und Fertigerzeugnisse erfasst und man erkennt, was aus dem Lager entnommen wurde und was neu geliefert wurde. So hat man den aktuellen Stand und kann damit arbeiten ergo planen.

Die zentrale Funktion besteht darin, rechtzeitig neue Produkte zu bestellen und auch für den Transport die vorhandenen Stücke vorzubereiten. Die transportgerechte Verpackung ist zum Beispiel ein Thema, auch die Vorbereitung der notwendigen Versanddokumente ist eine wesentliche Aufgabe. Zudem werden neu gelieferte Produkte kontrolliert und eingelagert.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Lagerlogistikerin oder Lagerlogistiker
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Transport und Lager
Mögliche Lehrbetriebe: Handels- und Industriebetriebe, Speditions- und Transportunternehmen

Ausbildungsschwerpunkte

  • Waren annehmen und kontrollieren
  • Waren einlagern
  • Lagerbestand führen und kontrollieren
  • notwendige Bestellungen durchführen
  • technische Betriebsmittel bedienen und warten
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Lagerlogistikkonzepte
  • Waren bereitstellen und versenden
  • Dokumente ausarbeiten

Weitere Infos zu Lehrberufe

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ausbildung zum LagerlogistikerArtikel-Thema: Ausbildung zum Lagerlogistiker oder zur Lagerlogistikerin

      Beschreibung: Berufe und Lager: Lagerlogistikerin und Lagerlogistiker ist ein Lehrberuf mit der Aufgabe, die Lagerverwaltung durchzuführen und für ausreichend Bestände zu sorgen.

      letzte Bearbeitung war am: 11. 02. 2020