Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Astronomielexikon -> Universum

Universum und seine Erforschung

Der gigantische Sternenhimmel

Erst im 20. Jahrhundert konnte die Erforschung des Universums richtig beginnen, denn davor hatte man zwar schon verschiedene Himmelskörper ausgemacht, auch Nebel und andere Phänomene erkannt, aber der Zusammenhang der Galaxien und des Universums als solches war nicht bekannt. Heute weiß man, dass die Milchstraße nur eine von vielen Galaxien ist, früher war man davon überzeugt, dass die Mlichstraße und das Universum eins sind.

Erforschung des Universums

Grundlage der Erforschung des Universums ist die Kosmologie, die den Ursprung, die Entwicklung und auch die Struktur des Universums untersucht. Damit hat die Kosmologie einen wissenschaftlichen Ansatz und widerspricht den religiösen Ansichten, die selbst im 21. Jahrhundert nicht erloschen sind. Noch immer glauben viele Menschen, dass das Universum von den Göttern geschaffen wurde, unabhängig davon, ob es ein Gott war oder mehrere Götter.

Das Problem zwischen Religion und Wissenschaft ist hinlänglich bekannt, sei des die These, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist oder auch die Tatsache, dass die Sonne diesen Status nicht besitzt. In den letzten Jahrhunderten stürzte die Erde vom Status her sogar deutlich ab. Zuerst war sie der Mittelpunkt des Universums, dann nur mehr ein Planet eines Sonnensystems und heute weiß man, dass das Sonnensystem ein kleines System in der gigantischen Milchstraße ist, die wiederum eine eher kleine Galaxie im Universum darstellt. Schlimmer noch - das Sonnensystem hängt an irgendeinem unbedeutenden Seitenarm und dass die Milchstraße eine bescheidene Dimension hat, wertet die Position nicht gerade auf.

Hintergründe zum Universum

Diese Fakten sind durch die Kosmologie bestätigt worden und heute setzt man sich mit zwei Fragen auseinander: wie entstand das Universum und wie entwickelt es sich weiter. Die Weiterentwicklung ist leichter zu beantworten, denn hier kann man mit den Strahlungswerten arbeiten. Diese sind durch die Wellenlänge messbar.

Wenn man von der Erde aus eine Galaxie beobachtet und die Wellenlänge wird länger, dann ist damit der Beweis erbracht, dass sich die Galaxie von der Erde entfernt. Wird die Wellenlänge kürzer, dann kommt die Galaxie der Erde näher. Auf diese Weise sind Entfernungen messbar geworden und so konnte man auch erkennen, dass die Milchstraße der Andromeda-Galaxie recht schnell näher kommt. Allerdings dauert es noch drei Milliarden Jahre, bis es zur Kollision kommen wird. Das ist aber in astronomischer Hinsicht eine kurze Zeitspanne, aus Sicht eines Menschenlebens eine Ewigkeit.

Weniger klar ist die Entstehung des Universums. Sowohl die Theorie des Urknalls als auch die Steady-State-Theorie sind nicht restlos bewiesen, weil die Wiederholung des Entstehungsprozesses auch gar nicht möglich ist. Doch die Beweisführung in theoretischer Hinsicht schwenkt klar in Richtung Urknall-Theorie ein.

Lesen Sie auch

Wenn man über das Universum nachdenkt, muss man sich mit den Dimensionen vertraut machen. Eine Größenordnung betrifft die Astronomische Einheit oder auch die Entfernung von Erde und Sonne. Wichtige Punkte sind auch bei einer Umlaufbahn eines Sterns oder Planeten der nächste und weitest entfernte Punkt, bezeichnet als Aphel und Perihel. Ebenfalls ein wichtiges Hilfsmittel ist das Koordinatensystem für die Bestimmung von Planeten, Sterne oder gar ganzen Galaxien.

Die Frage ist aber, wieso man überhaupt da ist. Dabei ist man sich keineswegs einig, weil Zeitzeugen gibt es zwangsläufig nicht. Durchgesetzt hat sich die Urknall-Theorie, wenngleich sie schon auch schräge Überlegungen zum Inhalt hat. Andere Varianten gibt es mit der Steady-State-Theorie oder auch der Überlegung zum Big Crunch.

Ein eigenes Thema ist der Begriff Nebel im Universum, aus dem heraus neue Sterne entstehen können. Ob das ein Nebel oder eine Galaxie ist, war bis in das 20. Jahrhundert gar nicht so gesichert. Heute kennt man verschiedene Arten von Nebel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Universum und seine ErforschungArtikel-Thema: Universum und seine Erforschung

Beschreibung: Astronomie und Sternenhimmel: das Universum und die Erforschung durch die Kosmologie, die sich mit Entstehung und Entwicklung auseinandersetzt.

letzte Bearbeitung war am: 23. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung