Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Astronomielexikon -> Emissionsnebel

Emissionsnebel im Universum

Sternennebel aus interstellares Gas mit rötlicher Farbe

Sternennebel sind eigentlich Gaswolken aus interstellarem Gas bestehend und sind für gewöhnlich nicht sichtbar, sie können aber andere Himmelsobjekte verdecken. Manchmal ist gerade deshalb der Verdacht nahe, dass man einen Nebel gefunden hat, der als Emissionsnebel bezeichnet wird und aus diesem Gas besteht.

Emissionsnebel im Universum

Gut sehen kann man einen Emissionsnebel dann, wenn er in der Nähe eines sehr großen und heißen Sterns existiert. Denn dieser gibt seine meiste Energie in Form von Ultraviolettstrahlung ab und die Photonen des Sterns ionisieren das Gas und die Elektronen werden freigesetzt. Sie werden aber von den ionisierten Atomkernen wieder eingefangen und dies geschieht im sichtbaren Spektrum, weshalb der Nebel gut sichtbar wird und zugleich zu den spannendsten Erscheinungen im Universum zählt.

Der Emissionsnebel hat sehr oft eine rötliche Farbe, denn während der beschriebenen Ionisierung befindet sich Wasserstoff im roten Bereich des sichtbaren Spektrums. Der Wasserstoff spielt wie bei vielen Vorgängen im Universum auch beim Emissionsnebel eine wesentliche Rolle, da es nicht sehr viel Energie braucht, um ihn zu ionisieren. Dieser Vorgang ist auch wesentlich für die Entstehung neuer Sterne. Denn durch die Gravitation oder Schwerkraft können die Gaswolken sich verdichten und im Laufe vieler Millionen Jahre zu einem eigenen Himmelskörper werden, wenn genug Energie und Hitze vorhanden ist. Das ist beim Emissionsnebel der Fall, weshalb ein neuer Stern nicht so unrealistisch ist.

Emissionsnebel und Farben

Neben den rötlichen Emissionsnebel sind auch andere Farben möglich. Das hängt vor allem davon ab, wie heiß und wie nah der Stern dem Nebel ist. Denn wenn die Temperatur hoch genug ist, besteht auch die Möglichkeit, dass andere Elemente ionisiert werden und das Ergebnis sind dunkle Flecken vom interstellaren Staub, die den Blick auf den Emissionsnebel einschränken.

Das bedeutet aber auch, dass durch die Beobachtung eines solchen Nebels viel über den Stern gelernt werden kann. Die Farben verraten viel über die Energie und die Hitzeabgabe des Sterns und somit kann man auch leichter abschätzen, ob aus solch einem Sternennebel ein Planet oder Stern entstehen kann. Ein blauer Nebel deutet auf weniger Hitze und Energie hin und dann ist die Chance für die Geburt eines neuen Sterns praktisch bei null, ein rötlicher Nebel deutet auf viel Energie und entsprechende Hitze hin und könnte als Geburtsstätte eines Sterns durchaus in Frage kommen.

Lesen Sie auch

Wenn man über das Universum nachdenkt, muss man sich mit den Dimensionen vertraut machen. Eine Größenordnung betrifft die Astronomische Einheit oder auch die Entfernung von Erde und Sonne. Wichtige Punkte sind auch bei einer Umlaufbahn eines Sterns oder Planeten der nächste und weitest entfernte Punkt, bezeichnet als Aphel und Perihel. Ebenfalls ein wichtiges Hilfsmittel ist das Koordinatensystem für die Bestimmung von Planeten, Sterne oder gar ganzen Galaxien.

Die Frage ist aber, wieso man überhaupt da ist. Dabei ist man sich keineswegs einig, weil Zeitzeugen gibt es zwangsläufig nicht. Durchgesetzt hat sich die Urknall-Theorie, wenngleich sie schon auch schräge Überlegungen zum Inhalt hat. Andere Varianten gibt es mit der Steady-State-Theorie oder auch der Überlegung zum Big Crunch.

Ein eigenes Thema ist der Begriff Nebel im Universum, aus dem heraus neue Sterne entstehen können. Ob das ein Nebel oder eine Galaxie ist, war bis in das 20. Jahrhundert gar nicht so gesichert. Heute kennt man verschiedene Arten von Nebel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Emissionsnebel im UniversumArtikel-Thema: Emissionsnebel im Universum

Beschreibung: Arten von Sternennebel: der Emissionsnebel im Universum besteht aus interstellarem Gas und zeigt sich in einer rötlichen Farbe.

letzte Bearbeitung war am: 23. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung