Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Bücherregal

Stauraum Bücherregal - Regal für die Bücher

Beliebte Form des Regals

Im Prinzip kann man jedes Regal für jeden Gegenstand verwenden, aber natürlich sind bestimmte Dinge des alltäglichen Lebens weniger sinnvoll in Regalen aufgehoben und andere Dinge dafür umso besser. Daraus ergaben sich auch verschiedene beschreibende Namen und zu dieser Gruppe von Regalen zählt auch das Bücherregal.

Bücherregal und seine Voraussetzungen

Wohnlexikon Stauraum BücherregalDas Bücherregal ist ein in verschiedener Form aufgebautes Regal, das dem Namen nach für den Aufenthalt der Bücher vorgesehen ist. Das heißt aber nicht zwangsläufig, dass auch nur Bücher hier Platz finden, denn in so manchem Bücherregal sind auch schon Pflanzen, Figuren oder andere Dekorationselemente gesichtet worden.

Das wesentliche Kriterium und einer der Hauptgründe, warum ein Bücherregal als Bücherregal umschrieben wird ist die Tatsache, das Bücher sehr schwer sein können. Auch dünne Bücher, die es in großer Zahl aufzubewahren gilt, erzeugen ein erhebliches Gewicht. Daher sind Regale mit sehr dünnen Brettern und eher dezentem Aufbau ungeeignet, weil die Bretter sich durchbiegen würden und das macht keinen Sinn. Ein echtes Bücherregal hat dicke Zwischenbretter und einen massiven Aufbau, damit man das Gewicht der Druckwerke auch wirklich halten kann und zwar für sehr lange Zeit.

Das heißt aber nicht, dass das Bücherregal deshalb hässlich sein muss, es gibt verschiedenste Farben und Materialien, aber beachtet werden muss die Belastbarkeit, denn diese ist die Grundvoraussetzung, um überhaupt Bücher - auch Hefte, Prospekte oder ähnliche Druckwerke - ablegen zu können, ohne dass alles in sich zusammenfällt.

Struktur des Bücherregals

Typisch für diese Form von Regal ist die Untergliederung. Ein zum Beispiel etwa zwei Meter hohes Regal mit einer Breite von einem Meter ist in der Mitte vertikal unterteilt, sodass es eine linke und eine rechte Hälfte pro Ebene gibt, sodass verschiedene Etagen von Fächern entstehen, die mit Büchern oder eben anderen Gegenständen gefüllt werden können. Manche Regale haben fixe Fächer, die man nicht verstellen kann, andere Regale sind mit Stifte ausgestattet, durch die man die Höhe regulieren kann.

So wird es möglich, dass man ein Fach kleiner gestaltet und für Taschenbücher nutzt, während das nächste Fach höher ist und für gebundene Bücher zur Verfügung steht. Ob man diese flexible Lösung anstrebt oder lieber ein Regal hat, in dem jedes Fach gleich hoch und breit ist, ist Geschmackssache und hängt natürlich auch davon ab, was man verstauen möchte. Manchmal bleiben solche Regale auch halb leer, weil sie dadurch aufgeräumter und entspannter wirken und zum Deko-Konzept des Raumes besser passen.

Ebenfalls interessant:

Stauraum im Haushalt: Regal und Hängemöbel

[aktuelle Seite]

Bücherregal

Das Bücherregal ist eigentlich ein normales Regal für das Verstauen von Gegenstände, das aber eigens für die Bücher konzipiert wurde.

Hängeregal

Das Hängeregal ist eine Möglichkeit, ein Regal für Stauraum an der Wand zu montieren, um es mit anderen Möbelstücken zu kombinieren.

Hängeschrank

Der Hängeschrank ist ein Möbelstück, das an der Wand montiert wird und zusätzlichen Stauraum bietet, optional aber auch Platz darunter zum Spielen oder Lernen.

Highboard

Das Highboard ist ein Möbelstück für den Stauraum und stellt eine Kombination aus Sideboard (Anrichte) und Regal als Alternative zum Schrank dar.

Regal / Regalvarianten

Das Regal ist eine einfache Lösung im Haushalt, um für Dekoration, aber auch Stauraum zu sorgen. Der Bedarf zeigt sich durch die vielen Varianten, die es bei Regale gibt.

Regalbefestigungen

Beim Regal ist wesentlich, aus welchem Material es besteht und wie viel Gewicht es tragen kann - wie Sie Regalbefestigungen richtig setzen verrät dieser Artikel mit Tipps für Regalbretter.

Wohnwand

Die Wohnwand ist eine flexible Lösung für den Stauraum alternativ zum Schrank mit unterschiedlichen Modulen ganz nach Belieben.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon