Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Waldbrand -> Ursachen

Ursachen des Waldbrandes

Was löst einen Waldbrand aus?

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Waldbrände und Buschfeuer, wobei letztere vor allem aufgrund des Buschlandes in Australien so genannt werden. Obwohl die Klimadiskussion weiterhin ihre Berechtigung hat, ist es doch der Mensch, der die meisten Brände auslöst.

In den Statistiken fand man früher den Wert von etwa zehn Prozent an Waldbränden, die von der Natur ausgelöst worden sind, heute sind es eher vier bis fünf Prozent. Das bedeutet, dass weit über 90 % aller Wald- und Buschfeuer durch den Menschen verursacht worden sind und dabei teilen sich die Ursachen in Absicht und in unabsichtliches Fehlverhalten.

Dabei kann das unabsichtliche Fehlverhalten aber auch schon indirekt als Absicht bezeichnet werden, denn wenn man eine glühende Zigarette auf den Waldboden wirft, kann sich jeder Mensch mit Hausverstand überlegen, was dies für Folgen haben könnte. Besonders dann, wenn eine Phase von Trockenheit gegeben ist und daher eine Kleinigkeit ausreicht, um einen umfassenden Waldbrand loszutreten.

Die Ursachen sind daher verschiedene Maßnahmen der Menschen, die einen Brand auslösen, wobei die Bedingungen darüber entscheiden, wie groß der Brand wird und welche Folgen er hat. Manche der Ursachen wie die bewusste Brandrodung ist heute sinnlos geworden, weil die gesetzlichen Bestimmungen verändert wurden. Wer glaubt, dass er das so gewonnene Land als Bauland wirtschaftlich nutzen kann, hat Pech gehabt, weil diese Möglichkeit gesetzlich unterbunden wurde. Damit könnte ein wenig die Gefahr reduziert werden, aber eine Garantie ist das noch lange nicht.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten