Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Waldbrand -> Arten von Waldbrände

Arten von Waldbrände

Unterschiedliches Gefahrenpotential durch das Feuer

Der Waldbrand ist nicht eine einmalige immer gleich ablaufende Situation aufgrund von Trockenheit oder menschlicher Absicht. Es gibt verschiedene Arten von Waldbrände, die auch unterschiedliche Auswirkungen haben. Gerade die Auswirkungen entscheiden auch darüber, wie leicht ein solcher Brand gelöscht ergo bekämpft werden kann.

Erdfeuer

Eine weniger bekannte Art von Waldbrand ist das Erdfeuer. Man spricht dabei auch vom Glimmbrand oder vom Humusbrand, wobei diese Form von Brand in den meisten Fällen unterirdisch abläuft, was zur Folge hat, dass man Flamen kaum sieht. Die Ausdehnung des Brandes erfolgt dabei sehr langsam, die Bekämpfung ist damit leichter erreichbar.

Lauffeuer

Gefährlicher sind die Lauffeuer, die auch als Bodenfeuer oder Oberflächenfeuer bekannt sind. Es handelt sich dabei um Brände, die die Bodenvegetation angreifen und Büsche, Blätter oder herabgefallene Baumteile wie Äste in Brand stecken. Ein solches Feuer ist schwer auszurechnen, weil es kann sich sehr langsam ausdehnen und nur eine kleine Fläche bedrohen, es kann sich bei optimalen Bedingungen aber auch sehr schnell ausdehnen. Der Wind spielt dabei eine Rolle und natürlich auch die Frage nach dem Brennmaterial.

Weitere Waldbrandarten

Am gefährlichsten sind die Kronenfeuer oder Vollfeuer. Kronenfeuer deshalb, weil die Krone der Bäume in Flammen aufgeht und damit gibt es Feuerzonen in sehr großer Höhe und der Wind kann hier auf einfache Weise die Brandherde weiter transportieren. Das betrifft brennende Blätter genauso, die die nächsten Bäume anzünden können wie auch Kronen, die sich vom Baum lösen und mittels Windböen zu den nächsten Bäumen gebracht werden können.

Die Kronenfeuer oder Vollfeuer sind die umfangreichsten Waldbrände und dabei gibt es verschiedene Herausforderungen. Im alpinen Bereich ist es oft das Gelände, das Löscharbeiten erschwert, häufig ist aber auch der Wind der Übeltäter, weil dieser sehr rasch bereits gelöschte Glutnester neu entfachen kann. Außerdem dehnt sich ein Vollfeuer sehr schnell über große Flächen aus, wobei es auch auf die Rahmenbedingungen wie Trockenheit des Wetters, Beschaffenheit der Bäume und vorhandenes Brennmaterial ankommt.

Lesen Sie auch

Bei der Thematik des Waldbrandes muss man zwei Ebenen trennen. Zum einen gibt es die verschiedenen Arten von Waldbrände und zum anderen gibt es die Ursachen der Waldbrände, wobei man davon ausgeht, dass mehr als 90 % der Waldbrände vom Menschen verursacht sind, absichtlich oder unabsichtlich. Die Zigarette im Wald ist fahrlässig, aber Absicht ist nicht anzunehmen. Die Waldrodung ist schon eine andere Geschichte.

Und so gibt es vom Blitzschlag bis zu einem sehr warmen Fahrzeug, das trockenen Boden am Waldrand entzünden kann, verschiedene Gefahren, wie es zum Waldbrand kommen kann.

Bei den Arten von Waldbränden gibt es einige Unterschiede, die aber auch davon abhängen, wo man sich befindet. In Australien spricht man vom Buschfeuer, in Europa vom Waldbrand, weil die Vegetation eine ganz andere ist. Ein Kronenfeuer ist nur bei großen Bäumen möglich, der Vollbrand kann da wie dort entstehen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

WaldbrandartenArtikel-Thema: Arten von Waldbrände

Beschreibung: Die verschiedenen 🔥 Arten von Waldbrände und ihre unterschiedlichen Gefahrenpotentiale für die ✅ Natur selbst und auch für Menschen.

letzte Bearbeitung war am: 03. 12. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung