Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Fluglexikon -> Linienflug

Linienflug und Flugreise

Linienflug: ständiges Flugangebot

Unter einem Linienflug versteht man ein Flugangebot, das zwischen zwei Orte fix im Flugplan integriert ist und das ständig angeboten wird. Es ist also keine einmalige Flugreise aufgrund einer Buchung, sondern das Flugzeug legt den Weg von A nach B auch dann zurück, wenn es keinen einzigen Passagier gibt.

Linienflug und Flugreise

Sinn macht dies aus wirtschaftlichen Gründen natürlich nur dann, wenn sowohl A als auch B Orte sind, die oft und gerne angeflogen werden. Verbindungen zwischen Großstädte sind typische Linienflüge, die stets im Angebot stehen, wobei das nicht bedeuten muss, dass der Flug jeden Tag gegeben ist, aber es gibt nicht nur die Angebote einer Fluglinie, sondern ein sehr dichtes und stark umkämpftes Netz verschiedener Anbieter, sodass man auch eine Auswahl hat.

Will man eine Stadt besuchen, die im Flugplan auf jeden Fall enthalten ist und zu der Linienflüge angeboten werden, braucht man bei der Organisation des Fluges keinen großen Aufwand betreiben und die Zahl der Passagiere steigt ständig, obwohl durch den hohen Preis für Erdöl auch die Tickets teurer werden mussten.

Linienflug vs. Charterflug

Dennoch ist das Fliegen immer sicherer und immer beliebter geworden, weil mit dem Auto ist die Reise viel länger und anstrengender sowie bei einer Reise auf einen anderen Kontinent kaum machbar und auch der Zug ist nicht immer eine Alternative, wenn eine lange Flugreise geplant ist. Das wirtschaftliche Risiko trägt die Fluggesellschaft, was ein großer Unterschied zum Charterflug ist, bei dem ein Flugzeug von einem Reiseanbieter gebucht wird.

Beim Charterflug ist eine einmalige Flugreise gegeben, wobei es natürlich auch sein kann, dass in der Hochsaison zum Beispiel jeden Samstag zu einem beliebten Reiseziel geflogen wird, aber der Linienflug würde auch am Samstag im Oktober fliegen, egal ob es Urlaubsgäste gibt oder nicht. Damit gibt es auch eine Plansicherheit und wer gerne mit der Fluglinie X fliegt weiß, dass es einen Flug in die Heimatstadt gibt.

Lesen Sie auch

Die Fluglinien stellen die Basis für den Linienflugverkehr dar, also den bewussten Transport von Menschen von A nach B, sei es für Geschäftsreisen oder für die Urlaubsreise. Daraus ergibt sich der Linienflug als Teil eines fixen Plans, welches Flugzeug von wo wohin fliegt und zwar nicht einmal (das wäre ein Charterflug), sondern regelmäßig. Die Airline ist die eigentliche Fluglinie oder auch Fluggesellschaft, die den Transport organisiert und mit den Flughäfen zusammenarbeitet. Ein wichtiges Instrument bei der Organisation ist auch die Passagierliste für jeden Flug.

Die Konkurrenz ist dabei sehr groß geworden und so gibt es als Kampfangebot auch die Billigfluglinie mit sehr günstigen Tickets für die Passagiere. Wichtig ist der Begriff Flugzeugumlauf geworden, der bei der Planung als Grundlage dient. Es gibt aber auch Flüge, die unmittelbar kein Geld einbringen wie der Überführungsflug. Eine andere Form ist der Leerflug und es gibt auch den Positionierungsflug.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Fluglexikon Fluglinien LinienflugArtikel-Thema: Linienflug und Flugreise

Beschreibung: Der Linienflug ist ein ständiges Flugangebot zwischen zwei Städte, das von einer Fluglinie geboten werden kann ungeachtet der Saison.

letzte Bearbeitung war am: 21. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung