Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Flug-ABC -> Großraumflugzeug

Großraumflugzeug

Großraumflugzeug: Premiere war der Jumbo Jet

Das Flugzeug war am Anfang eine Pionierleistung, später bereits ein Transportmittel für viele Menschen, aber erst in den 1970er-Jahren stieg die Lust, mit dem Flugzeug weite Strecken als Passagier zurückzulegen und damit auch der Bedarf, größere Flugzeuge zu bauen.

Großraumflugzeug für Massentourismus

Mit dem Großraumflugzeug setzte eine neue Ära ein. Ein solches Flugzeug ist dann gegeben, wenn es mehr als einen Kabinengang gibt und das erste Modell, das diesen Anforderungen entsprach, war der Jumbo Jet, der eigentlich Boeing 747-100 hieß. Mit dem Jumbo Jet konnten mehr Menschen auf einmal transportiert werden und im Jänner 1970 war es soweit und dieses Flugzeug trat seinen Dienst an.

Schnell waren viele Fluglinien daran interessiert, das Flugzeug anzuschaffen, um dem stets steigenden Bedarf an Fluggästen gerecht zu werden und die Konkurrenz auszustechen. Heute gibt es verschiedene Modelle der Großraumflugzeuge und auch unterschiedliche Anbieter, wobei die Flugzeuge sogar noch größer geworden sind. Allerdings haben die neuen Modelle vor allem von Boeing aus den USA und Airbus aus Europa gezeigt, dass noch größer auch mehr Probleme bedeuten kann. Die Dimension hat offenbar vorerst eine Grenze erreicht, ab der es nicht nur neue Vorgaben für Flughäfen gibt, sondern auch die technischen Herausforderungen deutlich ansteigen.

Großraumflugzeug in der Praxis

Mit dem Großraumflugzeug war der quantitative Flugverkehr im Sinne des Tourismus erst möglich geworden, brachte aber für die Passagiere auch Nachteile. Die Kosten konnten pro Fluggast gesenkt werden, aber jene, die nicht an den Seiten Sitzplätze hatten, mussten plötzlich damit leben können, dass sie keinen Blick hinauswerfen können, denn in der Mitte gibt es logischerweise keine Fenster.

Das verhinderte aber die rasante Entwicklung im Linienflugverkehr nicht und Großraumflugzeuge waren der Grund für den massiven Anstieg an Flugbewegungen und touristische Möglichkeiten wie den Fernreisen, die heute gar nicht mehr so ungewöhnlich sind.

Ebenfalls interessant:

Gangway

Gangway ist ein mehrfach verwendeter Begriff im Tourismus, der im Flugverkehr für die Fahrgasttreppe steht, um das Flugzeug erreichen zu können, auch die Fluggastbrücke ist möglich.

Funkfeuer

Flugtechnik: das Funkfeuer im Flugverkehr basierend auf zwei Systemen ist eine zusätzliche Navigationshilfe beim Fliegen darstellt.

Gabelflug

Flugarten im Flugreiseverkehr: der Gabelflug ist ein Begriff und eine Umschreibung für eine Flugreise mit verschiedenen Flughäfen.

Linienflug

Flugverkehr: der Linienflug ist ein ständiges Flugangebot zwischen zwei Städte, das von einer Fluglinie geboten werden kann.

Landerichtung

Anflugtechnik: die Landerichtung für das Landen eines Flugzeuges mit Kennung von Winkel, Richtung und Position der Landebahn.

Flugangst

Mensch und Fliegen: die Flugangst ist die Sorge oder Angst vor einer Flugreise und dem möglichen Absturz des Fliegers.

Linienflugverkehr

Flugverkehr: der Linienflugverkehr ist die Gesamtheit der regelmäßigen Flüge auf Linien (Flugstrecken) mit entsprechender Darstellung.

Flugschreiber / Black Box

Der Flugschreiber ist eigentlich die Zusammenfassung zweier Aufzeichnungsgeräte und wird häufig als Black Box bezeichnet - Geräte, die den Flugverlauf und Einzeldaten automatisch aufzeichnen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Flug-ABC

Startseite Urlaub