Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon -> Betrieb

Betrieb und Unternehmen

Angebot von Waren und Dienstleistungen

Der Begriff Betrieb ist eine der zentralsten Definition im Wirtschaftskreislauf überhaupt. Ein Betrieb stellt nämlich die Einheit dar, die Sachgüter und/oder Dienstleistungen für dritte Personen bereitstellen, um damit selbst Gewinne zu erzielen.

Viele Menschen meinen mit dem Begriff Betrieb nur Unternehmen, die als Fabriken selbst Waren erzeugen können, doch diese Definition ist zwar nicht ganz falsch, weil Fabriken natürlich auch Betriebe sind, aber richtig ist es auch nicht, weil ein Betrieb nicht selbst produzieren muss.

Beispiele für Betriebe

So gibt es Betriebe wie den Kaufmann, der Lebensmittel von Herstellern einkauft, um sie seinen Kunden zum Verkauf anzubieten. Damit ist sein Geschäft ein Betrieb im wirtschaftlichen Sinne. Gleiches gilt für die Baumschule, die ihre Pflanzen und Bäume zum Verkauf anbieten. Auch ein Transportunternehmen ist ein Betrieb, wenn im Autobus die Menschen von A nach B transportiert werden. In diesem Fall ist keine Herstellung vonnöten (außer der Bus natürlich), sondern es wird die Dienstleistung des Transports angeboten.

Betriebe gibt es in den verschiedensten Größen und Formen, weshalb sie auch je nach Konzept und Umfang unterschieden werden können.

Art der Leistung

Hier unterscheidet man zwischen Betrieben der Urproduktion, der Produktion und der Dienstleistung. Urproduktion ist der Abbau und die Bearbeitung von Rohstoffen, die Produktion ist die Herstellung von Sachgütern und die Dienstleistung ist jener Bereich, der immer wichtiger wird. Hier werden Beratungsleistungen, EDV-Arbeiten, der Handel und viele andere Leistungen von den Betrieben angeboten.

Art der Abnehmer

Investitionsgüterbetriebe erzeugen Güter, die weiterverarbeitet werden. Ihre Zielgruppe sind daher industrielle Betriebe. Konsumgüterbetriebe erstellen hingegen Sachgüter, die von den Endkunden selbst gekauft werden.

Einteilung nach Branchen

Je nach Geschäftsfeld werden die Betriebe in Branchen eingeteilt. So ist es ein Unterschied, ob es sich um einen landwirtschaftlichen Betrieb oder um einen Industriebetrieb handelt.

Betriebsgröße

Auch die Größe des Betriebes hilft bei der Unterscheidung. Die Größe hat dabei nichts mit der Grundfläche eines Betriebsgebäudes zu tun. Vielmehr wird nach MitarbeiterInnen unterschieden. Es gibt die Einzelunternehmen, die Mikrounternehmen bis maximal 10 MitarbeiterInnen, die Kleinunternehmen bis 49 MitarbeiterInnen, die Mittelunternehmen bis maximal 249 MitarbeiterInnen und die Großunternehmen ab 250 MitarbeiterInnen.

Art der Produktion

Betriebe können auch darin unterschieden werden, wie sie vorgehen. Es gibt Betriebe, die sind anlagenintensiv, das bedeutet, dass Maschinen einen Großteil des Herstellungsprozesses erfüllen. Dem stehen die arbeitsintensiven Betriebe gegenüber, bei denen die menschliche Arbeitskraft im Vordergrund steht.

Ebenfalls interessant:

Zahlungsbedingungen

Wirtschaft und Rahmenbedingungen: die Zahlungsbedingungen im Rahmen einer Geschäftshandlung bezogen auf die Lieferung.

Marke

Marketing im Unternehmen: die Marke bietet Möglichkeiten wie Werbung, aber auch die rechtlichen Vorschriften wie das Markenrecht.

Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ist eine Kennzahl in der Kostenrechnung und zeigt an, ob ein Produkt die Fixkosten abdecken kann.

Lager

Unternehmen und Lager: das Lager und die Lagerverwaltung in einem Unternehmen und dessen Aufgaben und weitere Überlegungen.

Gewinn

Der Gewinn ist im Sinne der Buchhaltung und Gewinnrechnung die Gegenüberstellung von Aufwände und Erträge.

M-Commerce

Handel und Smartphone: die Bezeichnung M-Commerce ist ein Unternehmensbegriff für den Handel via mobiler Geräte wie Handy / Smartphone.

Werbung

Werbung und ihre Funktion und Strategie für Unternehmen und ihre Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Marketing

Social Sponsoring

Social Sponsoring ist ein Wirtschaftsbegriff und umschreibt das Spenden von Unternehmen für soziale Zwecke.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Unternehmenslexikon

Startseite Wirtschaft