Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon

Unternehmenslexikon von A bis Z

Begriffe aus der Wirtschaft

Das Unternehmenslexikon ist eine Zusammenstellung gespeicherter Informationen rund um wirtschaftliche Themen. Das beginnt bei den Begriffen in der Buchhaltung (Buchführung) und reicht bis zu Managemententscheidungen, Produktzyklus oder auch Kostenrechnung und Lagerhaltung. Die Begriffe werden erklärt und, soweit möglich, mit praktischen Beispielen und Überlegungen näher gebracht, sodass diese Sammlung als Nachschlagewerk eingesetzt werden kann.

Dabei überschneiden sich die Bereiche natürlich auch häufig. Denn die Finanzierung im Unternehmen ist Thema der Betriebswirtschaftslehre (BWL), der Kostenrechnung, der Finanzierung selbst und der Buchführung ebenso. Damit zeigt sich auch, wie ein Bereich in den anderen übergreift und so alles zu einer Einheit wird, auch mit Wechselwirkung, wenn die Kostenrechnung die Zahlen der Buchhaltung hinterfragt und damit für die Finanzierung Antworten liefert.

Begriffe im Unternehmenslexikon

Gefundene Artikel 172 / zeige Seite 1 von 9

Abwertung
Durch die Abwertung einer Währung werden die Unternehmen mit ihren Exportleistungen gefördert und die Gewinne steigen.

Angebot
Das Angebot ist eine Preisauskunft über Waren und Dienstleistungen sowie eine Antwort zur Anfrage von Kunden.

Anzahlung
Bestellung und Finanzen: die Anzahlung oder auch das A conto ist eine Vorauszahlung für eine später erbrachte Ware und/oder Leistung.

Auftrag
Angebot und Auftrag sind wesentliche Erfolgsfaktoren für ein Unternehmen und beinhalten Ausschreibung, Pflichtenheft und vieles mehr.

Aufwertung
Die Aufwertung einer Währung ist aus Sicht der Unternehmen eine Importförderung, da ausländische Güter günstiger werden.

Ausschreibung
Ausschreibung ist eine öffentliche Form der Anfrage für interessierte Auftragnehmer und einen neuen Auftrag.

Bedarf
Marktbegriffe: der Bedarf am Markt und seine Auswirkungen auf die Unternehmen auch in Bezug auf die Umsatzzahlen.

Betrieb
Unternehmenslexikon: der Begriff Betrieb und seine Bedeutung für die Wirtschaft mit den wichtigsten Grundsätzen.

Betriebskennzahlen
Unternehmensbegriffe: die Betriebskennzahlen für die Analyse der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens oder eines Bereiches.

Betriebsnachfolge
Die Betriebsnachfolge ist eine Möglichkeit der Unternehmensgründung durch Übernahme eines bestehenden Unternehmens.

Brain-Drain
"Brain-Drain" ist ein Ausdruck, der die starke Abwanderung von jungen Arbeitskräften ins Ausland umschreibt - eine kritische Situation.

Brainstorming
Unternehmensbegriffe: das Brainstorming mit seiner Konzeption und sein Einsatz in Unternehmen durch Teamwork.

Brand Awareness
Brand Awareness oder übersetzt Markenbekanntheit dokumentiert die Bedeutung der Marke für Unternehmen und Umsatz.

Break-Even-Point
Produktkosten: der Break-Even-Point zeigt die Gewinnschwelle eines Produkts, also den Punkt, ab dem Gewinn gemacht werden kann.

Business Angels
Business Angels sind Leute, die mit Finanzierung (Darlehen) und Rat Jungunternehmen hilfreich zur Seite stehen.

Callcenter
Das Callcenter ist eine Einrichtung mit Telefondienst als Serviceeinrichtung im Sinne von Marketing und Kundenbetreuung.

Cash-Flow
Der Cash-Flow ist eine der bekanntesten und wichtigsten Kennzahlen für die Finanzierung von Unternehmen.

Coaching
Unternehmensbegriffe: das Coaching ist eine Form des Managements, wie es in den Unternehmen angewandt und immer öfter genützt wird.

Controlling
Unternehmensbegriffe: der Begriff Controlling im Zusammenhang mit Kostenüberprüfung und Kostenrechnung.

CRM
Die Abkürzung CRM steht für Customer Relationship Management oder auch Anbindung zu den Kundinnen und Kunden.

12 3 4 5 6

Übersicht der Unterseiten

Finanzierung im Unternehmen

Die Finanzierung der Unternehmen samt Investitionen ist die Grundbasis für den Erfolg in der freien Wirtschaft und setzt sich aus verschiedenen Ebenen zusammen.

Unternehmensform

Die Unternehmensform und die Unternehmensgröße führen zu der Gliederung der Unternehmen in der Wirtschaft mit Begriffe wie Kleinunternehmen oder Aktiengesellschaft.

Unternehmung

Mit Unternehmung ist im wirtschaftlichen Sinne das Unternehmen selbst und damit das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg gemeint, egal ob als Einzelner oder als Großunternehmen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wirtschaft