Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Autolexikon -> Speed Index bei Autoreifen

Speed Index bei Autoreifen

Nicht jeder Reifen verträgt jede Geschwindigkeit

Zwar lernt man in der Fahrschule viel über die Autoreifen, aber wenn man Jahre später wieder Reifen kauft, wissen doch die meisten nicht, was es mit den einzelnen Einträgen auf sich hat. Eine Bezeichnung kann zum Beispiel 195/65 R15 91 S lauten und eine interessante Information ist dabei der Buchstabe S an diesem Beispiel, denn dies ist der Ausdruck für den Speed Index des Autoreifens oder Reifens generell.

Was ist der Speed Index bei Autoreifen?

Der Name verrät bereits die Funktion, denn dieser Index gibt Auskunft darüber, wie schnell man mit einem Reifen maximal fahren darf. Damit wird bekundet, für welche Geschwindigkeiten die Art von Reifen geeignet ist, wobei die Tabelle bei der Bezeichnung S beginnt, was für eine maximale Geschwindigkeit von 180 km/h steht.

Das ist also für den Normalverbraucher ohnehin mehr als ausreichend, denn meistens kann man nicht schneller als 130 km/h fahren. Das heißt, man könnte schon, darf es aber nicht. Auf deutschen Autobahnen sieht die Lage anders aus, aber in Österreich sind 130 km/h zulässig, über 140 km/h wird nachgedacht, während in Europa oftmals mehr als 120 km/h gar nicht vorgesehen sind. Ein Reifen für die Geschwindigkeit von 180 km/h deckt damit sämtliche Fahrten ab.

Interessant wird der Speed Index bei den Reifen dann, wenn man Rennen fahren will oder wirklich eine Strecke vorfindet, auf der man schneller fahren kann und will. Ansonsten ist der Speed Index zwar interessant, aber nicht relevant.

Welche Einstufungen gibt es beim Speed Index?

Die Grundlage ist immer die Angabe der Reifen. Im obigen Beispiel war dies 195/65 R 15 91 S, wobei S die unterste Stufe der Möglichkeiten darstellt. Die Stufen sind folgende:

S = bis 180 km/h
T = bis 190 km/h
H = bis 210 km/h
V = bis 240 km/h
W = bis 270 km/h
Y = bis 300 km/h
ZR = über 240 km/h

Am Beginn der Einstufungen gibt es noch knappe Abstände, die Rennreifen haben dann schon größere Sprünge. Für den normalen PKW spielen sie aber in der Regel keine Rolle. Dennoch ist es nicht unerheblich, den Speed Index zu kennen und zu wissen, welche Information der Buchstabe beim Reifenangebot anbietet.

Dabei ist auch zu beachten, dass diese Angabe kein Ratschlag ist, sondern das Geschwindigkeits-Symbol stellt die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit dar. Wer also mit einem S-Reifen 200 km/h fährt, fährt ungeachtet anderer Verkehrsregeln und Tempobeschränkungen schneller, als mit diesem Reifen erlaubt ist.

Ebenfalls interessant:

Ganzjahresreifen

Der Ganzjahresreifen ist ein Kompromiss zwischen dem Winterreifen und seiner Haftung bei Kälte und dem Sommerreifen mit Belastbarkeit bei großer Hitze.

Servolenkung

Autotechnik: die Servolenkung für ein angenehmeres Lenken und die verschiedenen Systeme, die für den PKW entwickelt wurden.

Reaktionsweg

Autofahren: der Reaktionsweg beim Autofahren und die veränderten Rahmenbedingungen, die diesen deutlich verlängern können.

Anzeigen

Autolexikon: die Anzeigen und Warnsignale am Armaturenbrett als Hilfestellung für das Autofahren und für die Wartung des Fahrzeugs.

Facelift

Autoherstellung: das Facelift beim Auto ist ein Begriff für die Überarbeitung und Verbesserung eines bekannten PKW-Modells.

Gaspedal

Autobegriffe: das Gaspedal ist jenes Pedal, mit dem man bei der Autofahrt die Fahrgeschwindigkeit regulieren kann.

LKW

Autotypen: der LKW, auch Laster oder Lastkraftwagen bezeichnet, ist die große Variante der Autos abseits vom PKW in all seinen Formen.

Tachometer

Anzeigen am Armaturenbrett: der Tachometer zeigt die aktuelle Geschwindigkeit an und hilft bei der richtigen Wahl der Beschleunigung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Autolexikon

Startseite Auto