Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Sonnensystem -> Venus

Venus - Nachbar der Erde

Hellster Planet im Sonnensystem

Die Römer waren von der Venus, dem zweiten Planeten im Sonnensystem derart beeindruckt, dass sie ihn Venus nach der Göttin der Liebe und Schönheit nannten. Das liegt vor allem daran, dass durch die hohe und dichte Wolkendecke, die die Venus umgibt, das Licht sehr stark reflektiert wird.

Venus im Sonnensystem

Dieses Faktum macht die Venus zum hellsten Planeten des Sonnensystems und aus diesem Grund kann man den Planeten von der Erde aus auch am Tag sehen. Das ist sonst nur im Fall der Sonne und des Mondes möglich. Wer die Venus beobachten will, orientiert sich an der Sonne, doch ist die Venus leichter zu finden als der Merkur, weil sie von der Sonne nicht überstrahlt wird. Am besten sieht man sie in der Morgen- und Abenddämmerung.

Ein Problem bei der Erforschung des Planeten ist und war die dichte Wolkendecke. Zwar begann man schon in den 1950er-Jahren mit dem Zeichnen von Karten der Oberfläche, aber das war nur für jenen Teil der Venus möglich, der von der Erde aus gesehen werden kann. Da die Venus der Erde fast immer die gleiche Seite zeigt, blieb die Rückseite ein Geheimnis.

Aus diesem Grund gab es viele Bemühungen der USA und der UdSSR, die Venus näher zu erforschen. Mariner 2 der USA passierte den schönen Planeten im Jahr 1962. Im Jahr 1970 gelang der UdSSR die Landung der Sonde Venera 7, die zwei elementare Daten lieferte: 460 Grad Celsius Temperatur und den 90-fachen Druck der Erde. Eine bemannte Landung kommt daher auf absehbare Zeit nicht in Frage. Bei diesem Druck würden Menschen richtiggehend zermalmt werden. Somit erfuhren die Menschen, dass der angehimmelte und wunderschöne Planet überhaupt nicht schön und schon gar nicht lebenswert ist. Dort würde ein Leben keine Chance haben, nur von der Ferne zeigt sich die Venus von ihrer besten Seite.

Überraschendes ereignete sich im Jahr 1975, als die beiden sowjetischen Sonden Venera 9 und Venera 10 auf der Venus landeten. Denn die beiden Sonden lieferten Fotografien von Lavaüberresten, was bedeutet, dass die Venus neben der Erde ein weiterer Planet im Sonnensystem ist, der über aktiven Vulkanismus verfügt.

Eine Besonderheit ist auch die höchste Erhebung auf der Venus und zwar in zweifacher Hinsicht. Zum einen schätzt man sie - basierend auf der normalen Oberfläche der Venus - auf 11,5 Kilometer und zudem wurde die Erhebung als Maxwell Montes benannt. Der Name geht auf den schottischen Physiker James Maxwell zurück und damit ist die Erhebung der einzige männliche Name auf der Venus, die sonst traditionell nur weibliche Bezeichnungen erhält.

Eckdaten der Venus

Heute weiß man doch eine Menge mehr als noch in den 1950er-Jahren. Die Venus braucht 225 Tage, um einmal um die Sonne zu reisen und sie hat eine eigene Rotation von 243 Tagen, was bedeutet, dass sie länger für die Eigenrotation braucht als für den Umlauf um die Sonne. Ein Tag auf der Venus dauert 117 Tage, somit gibt es im Jahr zwei Venustage. Die Venus ist nur geringfügig kleiner als die Erde, aber die Lebensbedingungen sind dort völlig andere. Mit Temperaturen um die 460 Grad Celsius und jede Menge Vulkane ist die Lebensbasis nicht gegeben. Ein Unterschied zur Erde ist auch insofern gegeben, als es keinen Mond gibt - ähnlich dem Merkur.

Siehe auch
Venus (Einleitung)
Rotation
Treibhauseffekt
Wolkenhülle
Fakten der Venus

Übersicht der Unterseiten

Rotation

Planet Venus und Erforschung: die Rotation der Venus, die extrem langsam vonstatten geht und mit der Erde nicht zu vergleichen ist.

Treibhauseffekt

Erforschung der Venus: der Treibhauseffekt auf der Venus, der die hohen Temperaturen erklärt und die unwirtlichen Rahmenbedingungen an der Oberfläche.

Wolkenhülle

Astronomie und Venus: die hohe Wolkenhülle des Planeten Venus, dem Nachbarn der Erde mit seinen ungewöhnlichen Rahmenbedingungen.

Fakten

Venus und Eckdaten: Fakten zur Venus, dem erdähnlichen Planeten als Nachbarn im Sonnensystem mit völlig anderen Bedingungen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Sonnensystem

Startseite Geografie