Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Sonnensystem -> Pluto

Pluto - der umstrittene Planet

Seit 2006 ein Zwergplanet des Sonnensystems

Erst im Jahr 1930 wurde der äußerste Planet des Sonnensystems entdeckt - Pluto. Seine Entdeckung war eine Konsequenz aus der Überlegung, dass die Abweichungen der Umlaufbahnen der anderen Gasriesen von Neptun alleine nicht entstanden sein können.

Pluto und Sonnensystem

Daraufhin wurden zahlreiche Fotos der Planetenbewegungen auf die Frage hin untersucht, ob sowie wo sich der sogenannte Planet X verstecken könnte und am 18. Februar 1930 wurde Pluto gefunden. Doch schon bald wurde offenbar, dass Pluto keine solche Masse hat, um die bekannten Abweichungen zu rechtfertigen. Es wurden allerdings auch neue Berechnungen der Masse beim Neptun vorgenommen, sodass Pluto doch als Planet aufgenommen wurde.

Doch bis 2006 war die Diskussion am Laufen, ob man Pluto den Planetenstatus wieder aberkennen soll und das basierte auf mehreren Argumenten. Das erste Argument ist seine Umlaufbahn, die sich mit jener des Neptun schneidet. Damit ist für einige Jahre Neptun der äußerste Planet, weil Pluto sich innerhalb dessen Bahnen bewegt. Eine solche Bewegung kennt man eher von Kometen denn von Planeten.

Das zweite Argument ist die Größe. Selbst der Erdenmond ist größer als Pluto, weshalb es auch so lange gedauert hatte, bis man den Planeten entdecken konnte. Auch die Monde Ganymed, Titan, Callisto, Io, Europa oder Triton sind größer als der äußerste Planet des Sonnensystems.

Pluto verliert Planetenstatus

Das Hick-Hack um den Planetenstatus ging ab 2003 in eine neue Phase. Schon davor war der Kuiper-Gürtel entdeckt worden und Pluto wirkte wie ein Teil dieses Gürtels, in dem sich viele kleinere Himmelskörper befinden und bewegen. 2003 aber wurde Xena, auch als UB313 definiert, entdeckt. Ein Himmelskörper, der einen Durchmesser von 3.000 Kilometer aufweist und größer ist als Pluto. Xena braucht 560 Jahre, um die Sonne zu umkreisen und ist vermutlich der äußerste Himmelskörper des Sonnensystems, der bekannt ist.

Aufgrund dieser Entdeckung beschloss die IAU - die Internationale Astronomische Union - 2006 Pluto den Planetenstatus abzuerkennen. Doch gegen diese Entscheidung gab es heftige Proteste. Die finale Entscheidung fiel im August 2006 in Prag, als man beschlossen hat, Pluto als Zwergplanet zu definieren.

Ein solcher Zwergplanet umkreist die Sonne, hat genug Masse, um in Kugelform die Umlaufbahn zu durchwandern, aber nicht genug Masse, um die anderen Planeten von der eigenen Umlaufbahn zu verdrängen. Sämtliche dieser Argumente treffen auf den Pluto zu und daher ist er seit 2006 weiterhin Teil des Sonnensystems, aber nicht mehr ein Planet, sondern ein Zwergplanet.

Pluto und technische Daten

Allerdings hat der Zwergplanet, wie Pluto seit 2006 eingestuft ist, fünf Monde. Charon wurde 1978 entdeckt, die anderen Monde im Laufe der letzten Jahre, zuletzt Styx im Jahr 2012. Im Hinblick auf die Umlaufbahn braucht Pluto 247,68 Jahre, um einmal die Sonne vollständig umrundet zu haben.

Am Pluto gibt es Jahreszeiten, doch sie sind weniger der Tatsache geschuldet, dass der kleine Planet um 122 Grad in seiner Achse geneigt ist als viel mehr der Form der Umlaufbahn, wodurch sich die Nähe zur Sonne deutlich verändert. Denn die Bahn ist stark elliptisch geprägt. So kann die Entfernung zur Sonne zwischen 29,6 und 49,3 AE betragen (= Astronomische Einheit, knapp 150 Millionen Kilometer).

Pluto und New Horizons

Im Juli 2015 passierte die Raumsonde "New Horizons" den Pluto und seine Monde und damit erhoffte man sich neue Erkenntnisse und wurde auch nicht enttäuscht. So erfuhr man, dass der Durchmesser mit 2.368 Kilometer doch größer ist als bisher angenommen und man konnte auch die Oberfläche besser erkennen. Selbst die Theorie von einem Meer unter der Oberfläche und Hinweise auf mögliches Leben waren dadurch erfolgt, wobei die Auswertung der Daten wohl noch eine Weile dauern werden, bis man mehr über den kleinen Planeten hat lernen können.

Siehe auch
Pluto (Einleitung)
Aufbau
Monde des Pluto
Fakten zum Pluto

Digitale Angebote

Übersicht der Unterseiten

Aufbau

Erforschung des Pluto: der Aufbau des Pluto, soweit dieser bisher bekannt ist und seine Rolle im Sonnensystem.

Monde

Pluto und seine Monde: der Mond Charon ist der größte und bekannteste Mond des Zwergplaneten Pluto, doch es gibt weitere.

Fakten

Erforschung des Pluto: die Fakten zum Pluto, dem äußersten Planeten im Sonnensystem als Zwergplanet des Sonnensystems.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Sonnensystem

Startseite Geografie