Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Sonnensystem -> Jupiter

Jupiter - der Gasriese

Der Riese mit dem roten Fleck

Der Jupiter ist der größte Planet im Sonnensystem. Um die Größenverhältnisse näher zu erläutern, ist festzustellen, dass die Masse des Jupiter mehr als doppelt so groß ist wie die Masse aller anderen Planeten des Sonnensystems zusammen. Und dennoch weist die Sonne 99,86 Prozent der gesamten Masse im Sonnensystem auf...

Jupiter und Sonnensystem

Mit dem Jupiter beginnt die Gruppe der iovianischen Planeten im Sonnensystem. Statt der Bezeichnung iovianisch hat sich auch "jupiterähnlich" durchgesetzt. Diese Gruppe von Planeten umfasst derzeit noch den Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun, wobei "noch" deshalb anzuführen ist, weil man dazu übergeht, Uranus und Neptun in "uranusähnlich" zu überführen, also eine dritte Gruppe von Planeten zu gründen. Das hängt damit zusammen, dass Uranus und Neptun deutlich kleiner sind als Jupiter und Saturn.

Unabhängig davon unterscheiden sich die iovianischen Planeten durch ihren gasförmigen Zustand, während die terrestrischen Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars Gesteinsplaneten sind. Charakteristisch für den Jupiter ist nicht nur seine Dimension und sein gasförmiger Zustand, sondern vor allem seine Flecken, besonders der große rote Fleck, der in Wirklichkeit die Darstellung gewaltiger Stürme auf der Oberfläche des Planeten darstellt.

Wie viel die Menschen noch vom Sonnensystem erforschen müssen und lernen können, zeigt der Jupiter sehr gut. Lange Zeit hatte er etwa ein Dutzend Monde, erst in den letzten Jahren konnten viele weitere entdeckt werden und so hat der Jupiter ein ganzes Arsenal an Satelliten - über 60 Stück!

Jupiter und technische Daten

Der größte Planet des Sonnensystems ist der fünft nächste aus Sicht der Sonne. Er ist der größte und schwerste Planet im Sonnensystem und der menschliche Körper würde am Jupiter doppelt so schwer sein. Der Planet umrundet die Sonne in 12 Erdenjahren, dafür braucht ein Tag ganze zehn Stunden, was auch mit seinem gasförmigen Zustand zu tun hat. Er hat keine feste Oberfläche und seine Atmosphäre besteht aus Helium und Wasserstoff.

Sein Nachbar, der Saturn, ist bekannt für die schönen Ringe, die lange schon bekannt sind. Erst 1979 erfuhr man durch die Raumsonde Voyager 1, dass auch der Jupiter Ringe besitzt.

Siehe auch
Jupiter (Einleitung)
Aufbau des Jupiter
Atmosphäre
Großer, roter Fleck
Magnetfeld
Monde des Jupiter
Fakten zum Jupiter

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten