Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> Slow Travel

Slow Travel - weshalb die Entdeckung der Langsamkeit purer Luxus ist

Gemütlicher Urlaub bevorzugt

Reisen bedeutet in der heutigen Zeit viel zu oft, dass man möglichst schnell von einem Ort zum anderen hetzen muss. Die eigene verfügbare Zeit ist schließlich begrenzt und man möchte als Urlauber alle möglichen Eindrücke mitnehmen, festhalten und zu Hause präsentieren.

Bestimmt erkennen sich so manche Touristen in dieser Beschreibung wieder. Der lang ersehnte Urlaub steht endlich an und in den Tagen, die einem zur Verfügung stehen, möchte man so viel Programm wie möglich unterbringen. Urlaub und das Reisen bedeuten eigentlich Entspannung und Vergnügen, doch immer öfter verkrampfen Touristen aufgrund des selbst auferlegten harten Programms. So kann es schnell passieren, dass man nach der Rückkehr von seiner Reise den Eindruck erhält, dass es mit der Erholung nicht richtig geklappt hat und dass es eigentlich weitere freie Tage brauchen würde, um sich von den Strapazen zu erholen.

Dass diese Art von Urlaub kontraproduktiv ist, das haben viele Reisende mittlerweile erkannt. Hinter dem Umdenken in der Branche steht eine Bewegung, die sich selbst dem Slow Travel zurechnet. Wer in der heutigen Zeit von den großen Reisen der namhaften Abenteurer von einst träumt, der romantisiert diese schnell. Vergessen werden dabei oft die Strapazen, die Reisende eint auf sich nehmen mussten. Dennoch kann niemand verleugnen, dass das Reisen vor langer Zeit mehr Eindrücke für einen bereithielt. Hinter jeder Ecke wartete ein neues Abenteuer auf einen und die Eindrücke, die sich sammeln ließen, waren in der Tat vollkommen neu und ließen sich mit nichts Bisherigem vergleichen.

Slow TravelBildquelle: Pixabay.com / Atlantios

Zu hoher See zu sich selbst finden

Die modernen Kreuzfahrtschiffe ermöglichen ein Reisen, das die innerste Abenteuerlust des Menschen weckt und dennoch jeden erdenklichen Luxus bietet. Wer sich im Sinne des langsamen Reisens nach etwas Passendem umsieht, der sollte auf jeden Fall eine Kreuzfahrt in Erwägung ziehen. Auf dem Schiff, das über die Wogen der weiten Meere rollt, fühlt man das Reisen noch, bemerkt, wie sich das Wetter ändert und sieht das Ziel vor sich langsam am Horizont auftauchen. Genau das ist es, was das Reisen ausmacht - es muss einem die Zeit geben, um die Eindrücke nicht nur zu sammeln, sondern man muss als Reisender diese auch verarbeiten können.

Die Ausflüge Costa Kreuzfahrten sind die Höhepunkte einer jeden Reise mit dem Schiff. Nach einer Nacht auf See legt der moderne Dampfer am Sehnsuchtsort an und es bleiben einem viele Stunden, um in aller Ruhe eine neue Stadt mit ihren weltbekannten Sehenswürdigkeiten genauer kennenzulernen. Obwohl sich das Reisen selbst auf dem Schiff langsamer und erholsamer gestaltet, sind die Eindrücke und die Dinge, die es zu sehen gibt, weitaus zahlreicher. Jeden Tag bietet sich einem ein neuer Anblick und auch die Düfte der Märkte, die typischen Gerichte und die Sprachen ändern sich täglich. Das langsame Reisen bedeutet damit nicht einen Verzicht, sondern einen deutlichen Zugewinn an Qualität.

Wer sonst gerne mit dem eigenen Auto in die Ferne reist, der sollte es sich aufgrund der Entwicklung der Spritpreise ohnehin genauer überlegen, ob man sich das antun muss. Beim Reisen mit dem Schiff gibt es keine nervige Suche nach dem Parkplatz und Maut muss zudem auch keine entrichtet werden. Es ist an der Zeit, kräftig durchzuatmen und die Langsamkeit für sich zu entdecken.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Slow TravelArtikel-Thema: Slow Travel - weshalb die Entdeckung der Langsamkeit purer Luxus ist

Beschreibung: Mit 🌍 Slow Travel hat ein neuer Trend im Tourismus Platz gegriffen, bei dem ✅ Gemütlichkeit und Langsamkeit in den Mittelpunkt gerückt werden.

letzte Bearbeitung war am: 13. 01. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung