Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Canyoning

Canyoning als Abenteuer in engen Schluchten

Angebot für Aktivurlaube

Canyoning ist eines der Modewörter im Tourismus geworden. Es repräsentiert die Lust der Menschen, ein Abenteuer im Urlaub zu erleben, gehört zu den Formen des Aktivurlaubes und bringt ein intensives Naturempfinden mit sich. Voraussetzung ist allerdings, dass man sich an die Spielregeln hält und teamfähig ist.

Definition von Canyoning

Canyoning, das ist das Überwinden einer engen Schlucht vom Beginn bis zum Ende. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass diese Schluchten oft Hochwasser führen, sich in ihrem Erscheinungsbild durch das Wasser ständig verändern und dass sich diese Schluchten bei starkem Regen schnell mit Wasser füllen. Wer leichtsinnig eine solche Schlucht betritt, kann sich in Lebensgefahr bringen.

Neben der Kenntnis der Schlucht und ihrer speziellen Verhältnisse sind auch für Teilnehmer am Canyoning einige Voraussetzungen nötig, um das Abenteuer genießen zu können. Dazu gehört Schwindelfreiheit, Kenntnisse beim Abseilen, Kenntnisse im Zusammenhang mit Wildwasser und natürlich ist es von Vorteil, wenn man in Sachen Orientierung und Erste Hilfe Kenntnisse mitbringen kann.

Durchführung von Canyoning

Optimalerweise wird Canyoning durch kleine Teams von drei bis vier Personen durchgeführt, die sich durch die Schlucht bewegen. Um vom Anfang bis zum Ende einer Schlucht zu gelangen, braucht es unterschiedliche Bewegungsformen. Vom normalen Gehen über Abseilen bis zu Schwimmen und Tauchen ist die gesamte Palette denkbar. Voraussetzung für ein erfolgreiches Canyoning ist es daher auch, dass man sich gegenseitig versteht und als Team vorgeht. Das Vertrauen muss vorhanden sein, sonst wird das Abseilen beispielsweise zum Problem.

Zusätzlich zur Teamfähigkeit braucht man für Canyoning auch die entsprechende Ausrüstung. Dazu zählt die richtige Kleidung mit Neoprenmaterial, Kletterausrüstung für das Abseilen, ein guter Helm, Canyoninggurt, gutes Schuhwerk und Möglichkeiten, sich verständlich zu machen wie Pfeife oder Handy (Mobiltelefon). Canyoning wird von vielen kommerziellen Anbietern veranstaltet, die die nötigen Ausrüstungsgegenstände vor Ort zur Verfügung stellen können. Meistens ist das sogar im Sinne der Veranstalter, weil es dann keine Materialprobleme geben kann, was zur Sicherheit beiträgt.

Canyoning und Kritik sowie generelle Sichtweise

Canyoning ist nicht unumstritten, weil Umweltschützer meinen, dass jetzt Tourismusmanager Leute in Schluchten führen, in denen sich sonst kein Mensch bewegt hätte. Doch in der Regel sind es Menschen, die die Natur auf besonders intensive Weise empfinden und erleben wollen und die Umweltschutz und Respekt vor der Natur von sich aus mitbringen.

Berücksichtigt man die Vorschriften und bewegt sich im Sinne der Empfehlungen in der Schlucht, ist Canyoning trotz des aktuellen Hypes eine wunderbare Möglichkeit, Abenteuer, Urlaub und Naturempfinden in Kombination zu genießen. Dabei gibt es auch Grenzsituationen, wenn man sich 30 Meter abseilen muss und dies vorher noch nie gemacht hat, während nur wenig entfernt ein Wasserfall zu Tale rauscht. Das Vertrauen und das Gemeinsame sowie die Wucht der Natur und ihre Ausformungen - diese Kombinationen sind einer der Gründe, warum Canyoning als Abenteuer und Abwechslung im Aktivurlaub sehr häufig gebucht werden. Dabei wird meist mit professioneller Führung gearbeitet, die vom Anbieter bereitgestellt wird. Wer nur mal so durch eine Schlucht steigen will, ist hingegen bei diesem Freizeitspaß nicht wirklich an der richtigen Adresse, weil falsches Verhalten fatal für die gesamte Gruppe sein kann.

Siehe auch
Urlaubsarten (Einleitung)
Aktivurlaub
Abenteuerurlaub
Camping
Canyoning
Sportreisen
Tauchurlaub
Wanderurlaub

Ebenfalls interessant:

Urlaubstrends

Urlaub und Trends: veränderte Urlaubsgewohnheiten und Trends, die großen Einfluss auf die Urlaubsangebote haben.

Appartment

Das Appartment ist eine kleine Gästewohnung, die Wohnräume und Schlafräume sowie Kochgelegenheit für den Urlaubsaufenthalt bietet.

Fremdenverkehr

Urlaub und Tourismus: der Begriff Fremdenverkehr, der durch Tourismus ersetzt wurde und das Urlaubsgeschäft seitens der Anbieter meint.

Ferienhaus

Urlaubsimmobilie: das Ferienhaus ist ein Haus, das für Urlaubsgäste vermietet werden kann, das aber manchmal auch Zweitwohnsitz ist.

Hostel

Urlaub und Unterkunft: das Hostel ist eine Unterkunftart für Urlaubsgäste mit günstigen Zimmerpreisen und einfacher Ausstattung.

Reisearten

Über die Reisearten oder die verschiedenen Reisearten und Urlaubsarten, wie man seine freie Zeit verbringen kann.

Krankheit

Urlaub und Thema Gesundheit: die Krankheit im Urlaub und der richtige Umgang mit Urlaubsreisen bei Erkrankungen.

Motel

Unterkunft im Urlaub: das Motel ist eine Form der Unterkunft, die entlang von Autobahnen (Highways) Übernachtungen anbieten kann.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Urlaubslexikon

Startseite Urlaub