Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Politik A-Z -> Konjunktur

Konjunktur und Wirtschaftspolitik

Status der Wirtschaft

Politik und Wirtschaft sind ein wesentliches Wechselspiel jedes Staates. Ein zentrales Element ist dabei die aktuelle Situation bei der Konjunktur.

Konjunktur und Konjunkturzyklus

Die Konjunktur stellt die aktuelle Situation der Volkswirtschaft dar, die verschiedensten Einflüssen ausgesetzt ist. Daraus entsteht Konjunkturzyklus, die vier Phasen kennt:

  • Expansion = Aufschwung
  • Boom = Hochkonjunktur
  • Rezession = Abschwung
  • Depression = Tiefphase

Nach jeder Tiefphase kommt wieder der Aufschwung und so könnte man zeichnerisch eine fortdauernde Wellenlinie einzeichnen, die die verschiedenen Phase verdeutlicht.

Konjunktur und Wirtschaftspolitik

Die Konjunktur und ihr aktueller Status geben wieder, wie es um die Wirtschaft bestellt ist und das ist für die politische Alltagsarbeit besonders relevant. Denn wenn die Wirtschaft an Schwung verliert und sich einer Rezession nähert, gerät der Arbeitsmarkt unter Druck und es gibt mehr Arbeitslose. Die Wirtschaftsdaten gehen hinunter, die Zuversicht schwindet. In dieser Phase muss der Staat nach Möglichkeit unterstützend wirken und investieren, um die Kaufkraft der Menschen zu stärken und den Unternehmen zu helfen.

Gibt es hingegen einen Aufschwung oder gar einen Boom, dann sollte der Staat sich zurücknehmen und für die nächste Rezession zu sparen beginnen. Und hier beginnt das wahre Problem, weil das mit dem Sparen nicht so klappt. Die Regierung lobt sich für die tolle Arbeit und schafft es aus Angst vor Wahlniederlagen nicht, manche Fördermaßnahmen, die in einer Rezession eingeführt wurden, zurückzunehmen, um das Budget zu entlasten.

Dadurch, dass das Sparen nicht klappt, wird der Spielraum in einer wirklichen Rezession immer geringer, weil man keine Reserven gebildet hatte. Oftmals ist sogar ein Sparprogramm nötig, das die ohnehin angespannte wirtschaftliche Situation noch weiter verschärft.

Ebenfalls interessant:

Extremismus

Politik und Strömungen: der Extremismus mitt seinen HIntergründen sowie Begriffe wie die extremen Linken und Rechten in der Politik.

Ausländerfeindlichkeit

Politikbegriffe: die Ausländerfeindlichkeit, die auch von der Poltiik gefördert wird und in Rassismus gesteigert werden kann samt nationaler Argumente.

G8-Treffen

Internationale Politik: die G8-Treffen und ihre politische Brisanz und Aufgabe sowie die Proteste der Menschen.

Sozialstaat

Soziale Politik: der Begriff Sozialstaat definiert einen Nationalstaat als einen solchen, der soziale Gerechtigkeit in den Mittelpunkt stellt.

Regelpensionsalter

Pensionsregeln: das Regelpensionsalter ist die gesetzliche Grundlage für den Eintritt in den Ruhestand und setzt den Normalfall voraus.

Embargo

Politik und Handel: das Embargo ist eine außenpolitische Maßnahme, um politische Veränderungen zu bewirken.

Lobby

Wirtschaft und Politik: die Lobby ist eine Interessensgemeinschaft, wobei der Begriff ein sehr negatives Image erfuhr.

Konterrevolution

Politik und Macht: die Konterrevolution ist eine Revolution, die die Veränderungen einer Revolution rückgängig machen soll.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Politik A-Z

Startseite Politik