Sie sind hier: Startseite -> Politik -> Politik A-Z -> Konjunktur

Konjunktur und Wirtschaftspolitik

Status der Wirtschaft

Politik und Wirtschaft sind ein wesentliches Wechselspiel jedes Staates. Ein zentrales Element ist dabei die aktuelle Situation bei der Konjunktur.

Konjunktur und Konjunkturzyklus

Die Konjunktur stellt die aktuelle Situation der Volkswirtschaft dar, die verschiedensten Einflüssen ausgesetzt ist. Daraus entsteht Konjunkturzyklus, die vier Phasen kennt:

  • Expansion = Aufschwung
  • Boom = Hochkonjunktur
  • Rezession = Abschwung
  • Depression = Tiefphase

Nach jeder Tiefphase kommt wieder der Aufschwung und so könnte man zeichnerisch eine fortdauernde Wellenlinie einzeichnen, die die verschiedenen Phase verdeutlicht.

Konjunktur und Wirtschaftspolitik

Die Konjunktur und ihr aktueller Status geben wieder, wie es um die Wirtschaft bestellt ist und das ist für die politische Alltagsarbeit besonders relevant. Denn wenn die Wirtschaft an Schwung verliert und sich einer Rezession nähert, gerät der Arbeitsmarkt unter Druck und es gibt mehr Arbeitslose. Die Wirtschaftsdaten gehen hinunter, die Zuversicht schwindet. In dieser Phase muss der Staat nach Möglichkeit unterstützend wirken und investieren, um die Kaufkraft der Menschen zu stärken und den Unternehmen zu helfen.

Gibt es hingegen einen Aufschwung oder gar einen Boom, dann sollte der Staat sich zurücknehmen und für die nächste Rezession zu sparen beginnen. Und hier beginnt das wahre Problem, weil das mit dem Sparen nicht so klappt. Die Regierung lobt sich für die tolle Arbeit und schafft es aus Angst vor Wahlniederlagen nicht, manche Fördermaßnahmen, die in einer Rezession eingeführt wurden, zurückzunehmen, um das Budget zu entlasten.

Dadurch, dass das Sparen nicht klappt, wird der Spielraum in einer wirklichen Rezession immer geringer, weil man keine Reserven gebildet hatte. Oftmals ist sogar ein Sparprogramm nötig, das die ohnehin angespannte wirtschaftliche Situation noch weiter verschärft.

Ebenfalls interessant:

Output

Politik und Ergebnisse: der Output in der Politik ist ein Begriff, womit das Ergebnis bzw. die Konsequenz aus politischen Entscheidungen gemeint ist.

Behörde / Amt

Als Amt oder Behörde bezeichnet man eine Dienststelle der Bundesregierung und damit des zuständigen Bundesministeriums für die täglich anfallenden Verfahren.

Abgeordnete

Politische Arbeit. die Abgeordneten sind Politiker und Politikerinnen, die durch Wahlen bestellt werden und im Parlament ihre politische Arbeit durchführen.

Politik A-Z

Politik-Glossar rund um politische Begriffe und Definitionen sowie deren Hintergründe und geschichtliche Grundlage.

Datenschutz

Politik und Datenschutz: der Datenschutz und seine Bedeutung für die Menschen und warum das Thema ein sehr sensibles ist.

Stagnation

Wirtschaft und Politik: die Stagnation der Wirtschaft und die Folgen für die Politik, um die Wirtschaft wieder in Gang bringen zu können.

Hassposting

Das Hassposting ist ein sehr negativer Beitrag in den sozialen Medien, der auch für die Tagespolitik zu einem großen und gefährlichen Thema wurde.

Finanzausgleich

Politik und Finanzen: der Finanzausgleich ist eine Vereinbarung in finanzieller Hinsicht zwischen Bund, Länder und Gemeinden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Politik A-Z

Startseite Politik