Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Freizeitparks -> Miep-Gies-Park

Miep-Gies-Park in Wien-Meidling

Größerer Park als Aktivpark in Wien 12

Unweit der U-Bahn-Linie U6 gelegen befindet sich das Kabelwerk benannt nach dem ehemaligen Meidlinger Kabelwerk. Dort befindet sich jetzt eine Wohnsiedlung und es entstand der Kabelpark, der aber mittlerweile Miep-Gies-Park heißt und als Aktivpark den Menschen angeboten werden kann.

Miep-Gies-Park: Beschreibung des Parks

Der Miep-Gies-Park hat mit 15.000 Quadratmeter deutlich mehr Fläche anzubieten als viele kleinere Parks in der Stadt Wien in den eng bebauten Straßenzügen. Und diesen Platz hat man auch genutzt, um aus dem ehemaligen Kabelwerkpark einen Aktivpark geschaffen. Benannt wurde die Parkanlage nach Miep Gies, einer Widerstandskämpferin.

Miep-Gies-Park in Wien 12

Bildquelle: Wikimedia / Gugerell

Für die Kinder stehen verschiedenste Möglichkeiten zur Verfügung. Kleinkinder haben einen großen Sandbereich zum Spielen und Bauen. Es gibt verschiedene Sitz- und Liegemöbel, um sich zu unterhalten. Auch ein Vogelnestbaum steht zur Verfügung. Damit es auch Schatten und optische Abwechslung gibt, wurden 77 Bäume neu gepflanzt und für die Hunde wurde eine 600 Quadratmeter große Hundezone eingerichtet, damit diese auch genug Platz haben.

Außerdem wurde das Konzept des Aktivparks als Austausch der Generationen eingerichtet. Übungsgeräte wie Beinpresse oder die Straßenbahn als Übung für das Gleichgewicht sowie Rudergerät und Kugelspiel stehen zur Verfügung und dienen den alten Menschen zum Üben genauso wie den Kindern und Jugendlichen und fördern damit auf spielerische Weise auch die Kommunikation.

Miep-Gies-Park: weitere Infos

Details und den genauen Lageplan zur Grünanlage im 12. Wiener Gemeindebezirk finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse der Gemeinde Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/miep-gies-park.html

Lesen Sie auch

Der 12. Bezirk von Wien ist zu einem erheblichen Teil auch dicht bebaut und mit der Angrenzung an den Gürtel eine Zone der Stadt, in der die Parks besonders wichtig sind, um Ruhe und Erholung finden zu können. Es gibt Parkanlagen sogar direkt beim Gürtel wie die Stadtwildnis Gaudenzdorfer Gürtel sowie weitere Möglichkeiten zur Entspannung wie den Haydnpark oder den Wilhelmsdorfer Park.

Die Marillenalm klingt nach ländlichem Raum ist aber genauso eine Grünanlage wie der Theresienbadpark oder der Steinbauerpark. Sowohl für die Kinder zum Spielen als auch für die alten Leute zum Austauschen und für ein Sonnenbad sind solche Parks sehr wichtig. Auch Berufstätige können hier ein wenig Abstand zum Alltag gewinnen. Das gilt auch für den Christina-Busta-Park und den Miep-Gies-Park wie auch für den Hermann-Leopoldi-Park und den Theodor-Körner-Park.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Miep-Gies-Park in Wien-MeidlingArtikel-Thema: Miep-Gies-Park in Wien-Meidling

Beschreibung: Der 🌳 Miep-Gies-Park ist der ehemalige Kabelwerkpark und bietet einige Fläche als ✅ Aktivpark und zum Spielen für die Kinder.

letzte Bearbeitung war am: 25. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung